Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. September 2014 12:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Betrunken mit Auto unterwegs: Drei Kinder verletzt Aktiv für Menschenrechte Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Leoben Nächster Artikel Betrunken mit Auto unterwegs: Drei Kinder verletzt Aktiv für Menschenrechte
    Zuletzt aktualisiert: 04.06.2009 um 13:27 UhrKommentare

    Leobens Bürgermeister Matthias Konrad zu AT&S-Kündigungen: "Eine Katastrophe"

    "Kahlschlag" und "fatales Signal" - die Reaktionen auf die Kündigung von 300 Mitarbeitern bei AT&S in Leoben und eine weitere Verlagerung der Produktion nach Asien sind heftig.

    Audio

    Matthias Konrad, Bürgermeister von Leoben: "Eine Katastrophe"

    Die Kündigungen im AT&S-Werk in Hinterberg seien eine "Katastrophe" sagte der Bürgermeister von Leoben, Matthias Konrad (S), am Donnerstag in einer ersten Reaktion gegenüber Kleine Zeitung Digital. "Die Krise schlägt voll zu", unterstrich Konrad, der darauf hofft, dass damit der Tiefpunkt der Entwicklung in der Region erreicht ist.

    Audio

    Konrad: "Die Krise trifft uns voll"

    Leoben in schwieriger Situation. Konrad zufolge könne man in der Region offenbar nur mit zukunfsträchtigen Hightech-Produkten überleben, nicht mit Serienprodukten, die woanders billiger produziert werden könnten. Die Stadtgemeinde bemühe sich zwar, über die Wirtschafts- und Beschäftigungsinitiative (WBI) Umschulungen und Sozialprogramme zu forcieren, würde aber selbst von der Krise "voll getroffen". "Die Stadt hat es nicht leicht, die sozialen Aufwände sind um 26 Prozent gestiegen", erklärt Konrad.

    AK-Präsident: "Scheibchenweise Demontage".

    "Scheibchenweise Demontage". Der steirische Arbeiterkammerpräsident Walter Rotschädl wertete den "neuerlichen Kahlschlag" bei den Jobs der AT&S als "fatales Signal" für den Wirtschaftsstandort Steiermark. Es drohe eine "scheibchenweise Demontage. Das mindeste, was ich von einem als Paradeunternehmer gefeierten Industriellen wie Hannes Androsch verlange, ist eine Bestandsgarantie für die Standorte Leoben-Hinterberg und Fehring." Darüber hinaus sei das Land Steiermark gefordert, die über die Jahre seit der Übernahme des Unternehmens aus den Resten der verstaatlichten Industrie geflossenen Förderungen zu überprüfen.

    Scharfe Kritik am Landeshauptmann. Der Landesgeschäftsführer der steirischen ÖVP, Bernhard Rinner, kritisierte Androsch und LH Franz Voves (S): Die Zeche für die SPÖ-Wirtschaftspolitik würden die 300 Arbeitnehmer der AT&S in Leoben zahlen. "Dass Androsch per Presseaussendung das Ausradieren von 300 steirischen Arbeitsplätzen als Standortoptimierung und Effizienzsteigerung verkauft, schlägt dem Fass den Boden aus", so Rinner. "Ungeheuerlich". Die steirische KPÖ forderte eine "neue Eigentümerstruktur und eine Offenlegung des Verbleibs der Millionengewinne" von AT&S. Der Leobener Stadtrat und Landtagsabgeordnete Werner Murgg fand es "ungeheuerlich, dass aktuell eine Dividende von 18 Cent pro Aktie gezahlt wird, die Belegschaft aber gleichzeitig um Hunderte Beschäftigte geschrumpft wird. Der steirische BZÖ-Chef und Abg. Gerald Grosz nannte die "Entscheidung von AT&S-Chef Hannes Androsch, 300 Mitarbeiter am AT&S-Standort Leoben-Hinterberg zu kündigen" ein "weiteres trauriges Kapitel der gewissenlosen roten Wirtschaftspolitik". Der steirische AK-Rat Peter Scherz vom GLB kritisierte, dass Stillhalten keine Arbeitsplätze sichere.


    Mehr Leoben

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Mein Marktplatz

      Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

      KLEINE.tv

      Designerstücke von La Hong vor Versteigerung

      Mit einem Rufpreis von fünf Euro werden momentan im obersteirischen Nikl...Noch nicht bewertet

       


       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Bezirkswetter

      • Montag, 22. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 75%
        Gewitter
      • Dienstag, 23. September 2014
        • Min: 5°C
        • Max: 17°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Mittwoch, 24. September 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig

      Fotos zum Durchklicken!

      22. Stadt-Land-Fest in Leoben 

      22. Stadt-Land-Fest in Leoben

       

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Begleiter auf dem Weg zum Erwachsenwerden
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie das Regionalbüro Leoben: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!