Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. Oktober 2014 10:17 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Jugend zeigt Initiative Bunter Garten für die Rasselbande Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus St. Georgen/Stiefing und Umgebung Nächster Artikel Jugend zeigt Initiative Bunter Garten für die Rasselbande
    Zuletzt aktualisiert: 07.03.2012 um 12:33 UhrKommentare

    Zeit- und Hilfsbörsen boomen in der Steiermark

    "Tausche Spaghetti-Kochen gegen Zaunschnitt": Die Unterstützung untereinander soll auch kommunalen Zusammenhalt stärken - wie etwa in Gleisdorf.

    In der Steiermark entwickeln sich immer mehr Zeit- und Hilfsbörsen, in denen über "Zeitkonten" sozusagen Tauschhandel von Dienstleistungen, Handreichungen, aber auch Waren wie Marmelade oder selbstgemalten Bildern betrieben wird

    Foto © PhotoSG - FotoliaIn der Steiermark entwickeln sich immer mehr Zeit- und Hilfsbörsen, in denen über "Zeitkonten" sozusagen Tauschhandel von Dienstleistungen, Handreichungen, aber auch Waren wie Marmelade oder selbstgemalten Bildern betrieben wird

    In Zeiten von Gemeindestrukturreformen ist Engagement der Einwohner und Bündeln von Interessen gefragt: In der Steiermark entwickeln sich immer mehr Zeit- und Hilfsbörsen, in denen über "Zeitkonten" sozusagen Tauschhandel von Dienstleistungen, Handreichungen, aber auch Waren wie Marmelade oder selbstgemalten Bildern betrieben wird. Idealerweise erfolgt dies auf nachbarschaftlicher Basis. "Manche Netzwerke scheitern, andere entwickeln sich gut", so Maria Mikulik von der Landentwicklung Steiermark, die zu Wochenbeginn eine entsprechende Infoveranstaltung im oststeirischen Gleisdorf moderierte.

    Freiwilligenarbeit

    Seit rund einem Jahr wird in der oststeirischen Kleinregion Gleisdorf - bestehend aus acht Kommunen - überlegt, die Kooperation von Bürgern zu fördern und eine Tauschbörse von Freiwilligenarbeit ins Leben zu rufen, um so auch die Bande der Bewohner untereinander und die Verankerung in der Region zu stärken. Laut dem Gleisdorfer Verein "Chance B" sollen Projekte wie dieses helfen, das Dasein in der Region lebenswert zu machen: "Wenn ihre Spaghetti immer gelingen, ihnen aber jegliches Talent bei der Handarbeit fehlt, wäre eine Zeitbörse für sie genau das Richtige".

    Recht weit ist man laut Mikulik mit Zeit- und Hilfsbörsen in Vorarlberg und in Oberösterreich. Aber auch an Mur und Mürz hätte sich im "Zeithilfenetz Steiermark" bereits einiges entwickelt, unterstützte Pilotprojekte gibt es in St. Georgen an der Stiefing, Bärnbach und nun eben Gleisdorf. Gemeinden verfügten nicht über hohe Sozialbudgets - "alles, was untereinander stärkt, hilft", so Mikulik. Manch älterer Mensch könnte z. B. noch zu Hause bleiben, wenn es Menschen gebe, die kleine Haus- und Handwerksarbeiten übernähmen. Der Senior könnte dafür beispielsweise im Gegenzug die Katze füttern.

    Ideal wäre es, wenn Menschen jeden Alters statt Bargeld eben Lebenszeit und Leistungen tauschen. Die Zeitbörse helfe beim Knüpfen von zwischenmenschlichen Kontakten: Über eine Zeitbörse habe sich zum Beispiel eine lockere Gemeinschaft von erst jüngst in die Kommune Zugewanderten ergeben, sagte Mikulik. Bei der Infoveranstaltung in Gleisdorf wurde vor rund 50 Interessierten erläutert, wie das funktionieren könne: "Eine Familie tauscht bei einer Frau die kaputten Glühbirnen, weil sie sich auf einer Leiter unsicher fühlt. Dafür betreut sie einmal in der Woche in der Früh die Kinder der Familie". Auf einem sogenannten Zeitkonto - betrieben über ein von der Landentwicklung Steiermark zur Verfügung gestelltes Datenbank-Programm inklusive Schulung des künftigen "Administrators" - werden die Stunden verwaltet. Angesiedelt ist dies bei einem Verein oder der Gemeinde.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Montag, 20. Oktober 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 35%
        Wolkig Nebel
      • Dienstag, 21. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Mittwoch, 22. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8413 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!