Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 20:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Vinzimärkte freuen sich über tolle bäuerliche Osterpakete Guter Start für Kleidertausch Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Leibnitz und Umgebung Nächster Artikel Vinzimärkte freuen sich über tolle bäuerliche Osterpakete Guter Start für Kleidertausch
    Zuletzt aktualisiert: 19.04.2012 um 17:06 UhrKommentare

    Tresorknacker wurde im Bad gefasst

    Ein Südsteirer soll seit Herbst elf Einbrüche verübt haben. Zuletzt stahl er einen 100 Kilo schweren Tresor. Beim Versuch, ihn zu knacken, wurde der Dieb im Bad seines Haus verhaftet.

    Der Mann wollte im Badezimmer den Tresor mit einem Winkelschleifer aufschneiden

    Foto © PolizeiDer Mann wollte im Badezimmer den Tresor mit einem Winkelschleifer aufschneiden

    Im Badezimmer seines Hauses nahe der Bezirkshauptstadt Leibnitz wurde ein 58-jähriger Südsteirer am Dienstagvormittag festgenommen. Während das Einsatzkommando Cobra das Einfamilienhaus stürmte, duschte oder rasierte sich der Steirer aber nicht etwa - nein, er war damit beschäftigt, einen 100 Kilo schweren Tresor mit einem Trennschleifer aufzuschneiden. "Wegen des Lärms hat er wohl auch nicht aufgemacht, als die Polizei angeläutet hat", mutmaßt ein ermittelnder Beamter.

    Sackrodel

    Den Tresor hatte der Arbeitslose in der Nacht zuvor aus einem Lager der Brauunion in Leibnitz gestohlen. Mit einer Sackrodel transportierte er das metallene Ungetüm zu seinem Auto und brachte es zu seinem Haus, in dem er alleine wohnt. Ein Zeuge hatte das Auto des 58-Jährigen, den die Polizei bereits zuvor wegen einiger Einbrüche im Visier hatte, in der Nähe des Tatortes gesehen. Angesichts mangelnder Ausreden, weshalb der Tresor in seinem Bad steht, gab der Südsteirer den Einbruchsdiebstahl inzwischen zu. Weitere Taten leugnet der einschlägig Vorbestrafte vehement. Anhand von Tatortspuren sowie Zeugenaussagen konnten dem 58-Jährigen laut Polizei aber insgesamt elf Einbrüche in Fahrschulen, Versicherungsbüros, Gasthäuser sowie das Stadtgemeindeamt Leibnitz mit einem Gesamtschaden von 51.000 Euro nachgewiesen werden.

    Als Motiv gab der spielsüchtige Südsteirer hohe Schulden an. Angeblich ging der 58-Jährige fast täglich ins grenznahe Casino Mond, der große Gewinn blieb aber aus. Mit dem aktuellen Coup hätte der Serieneinbrecher allerdings auch nicht das große Los gezogen: Im Tresor befand sich nur ein geringer Bargeldbetrag.

    RAINER BRINSKELLE

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Freitag, 18. April 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Samstag, 19. April 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Sonntag, 20. April 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 95%
        Regen
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8430 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang