Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 28. Juli 2014 20:37 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kollision: Pkw landete im Straßengraben Wo Schweine waren, werden nun E-Bikes gezüchtet Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Heiligenkreuz/Waasen und Umgebung Nächster Artikel Kollision: Pkw landete im Straßengraben Wo Schweine waren, werden nun E-Bikes gezüchtet
    Zuletzt aktualisiert: 24.10.2007 um 06:56 Uhr

    Diensthund fand abgängigen Südsteirer: Rettung in letzter Minute

    Mit einem schweren Zuckerschock lag ein 61-Jähriger in einem Wald bei Kurzragnitz. Ein Polizeihund fand den den Mann in letzter Minute.

    "Ambo" mit seinem stolzen Herrl Manfred Niederl

    Foto © Polizei"Ambo" mit seinem stolzen Herrl Manfred Niederl

    Polizei-Hundeführer Manfred Niederl ist stolz auf seinem vierbeinigen Gefährten, den belgischen Schäfer "Ambo". Der Hund hat Montagmittag den 61-jährigen Karl K. aus Heiligenkreuz am Waasen buchstäblich in letzter Minute das Leben gerettet. Unterkühlt und mit starkem Unterzucker kauerte der an Diabetes leidende Mann an einem Baum in einem Waldstück in Kurzragnitz, Bezirk Leibnitz. Er befand sich in akuter Lebensgefahr und war kaum mehr ansprechbar, als "Ambo" zu bellen begann.

    Gefürchtet. "Der Mann fürchtete sich vor dem Hund. Ich gab ihm zu verstehen, dass ich Polizist bin und das mein Diensthund ist", erinnert sich Revierinspektor Manfred Niederl. "Ich gab dem Betroffenen Schockolade zu essen, dann ist eh schon der Arzt gekommen." Das war Montag gegen 13.30 Uhr. Erst zweieinhalb Stunden vorher hatte die Polizei in Kirchbach erfahren, dass K. schon seit Sonntag abgängig war.

    Schwammerl suchen. Karl K. wollte Schwammerl suchen, als er Sonntag gegen Mittag plötzlich gesundheitliche Probleme bekam. Er rief mit seinem Handy eine Nichte in Kirchdorf an. Doch bevor er ihr erklären konnte, dass er dringend Hilfe benötige, riss die Verbindung ab. Die Frau ahnte nicht, dass sich ihr Onkel in Lebensgefahr befand.

    Polizei verständigt. Erst Montag, als die Nichte das Moped ihres Onkels fand, verständigte sie die Polizei. Sofort wurde eine groß angelegte Suchaktion eingeleitet, an der sich Polizei, Feuerwehr und Verwandte des Mannes beteiligten. Einmal konnte das Handy des Abgängigen gepeilt werden, dann war der Akku leer. Meter für Meter begannen die Mannschaften den Wald abzusuchen. Zwei Hundestreifen unterstützten sie dabei. "Ambo" spürte den Vermissten schließlich auf. Karl K. wurde ins Krankenhaus Wagna gebracht.

    HANS BREITEGGER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Montag, 28. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Dienstag, 29. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Mittwoch, 30. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8081 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!