Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. September 2014 16:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Hochstraden: Einsatz bei Waldbränden wurde trainiert Hacken für die gute Seite Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Leibnitz Nächster Artikel Hochstraden: Einsatz bei Waldbränden wurde trainiert Hacken für die gute Seite
    Zuletzt aktualisiert: 05.06.2007 um 12:00 Uhr

    Rose zeigt Flagge: Schilcherland will Kompetenzzentrum werden

    Roseweinfestival ab 15. Juni in der Weststeiermark soll eigenständige Positionierung unterstützen.

    Foto © Steiermark Tourismus

    Der Rose, also vergorener Traubenmost aus schnell gepressten Rotweinsorten, ist in der weiß-roten Weinwelt, in der breite Vermarktung und einheitliche Geschmackstandards zählen, ins Hintertreffen geraten. Dem versuchen Winzer, Gastronomen, Touristiker und Kulturschaffende des weststeirischen Schilderlandes gegenzusteuern: Von 15. bis 30. Juni steigt das Internationale Roseweinfestival, das 60 Veranstaltungen vom Fachsymposion über Blindverkostungen bis zu Konzerten und Lesungen umfasst.

    "Ein Rose ist ein Rose ist ein Rose" lautet der Titel der zweiten Auflage des Kulinarik-Festivals in Anlehnung an Gertrude Stein, der unterstreichen soll, dass sich, wenn etwas mit sich selbst identisch ist, alle Fragen erübrigen. Der Rose hat Selbstfindung offenbar nötig: Im Wettstreit der Giganten von Pinot bis Sauvignon ist er in den vergangenen zehn, 15 Jahren untergegangen, weiß Winzer Franz Strohmeier. In der Steiermark, wo sich die 450 Hektar Schilcher-Flächen fast ausschließlich auf den Bezirk Deutschlandsberg beschränken, ist der Sortenanteil von 17 auf 13 Prozent gefallen, besagen die Zahlen der Landwirtschaftskammer.

    40 Typen. Dabei hat allein der aus der Blauen Wildbacher Traube gewonnene Schilcher eine große Bandbreite - vom modischen Schilcher-Sturm über den klassischen lachs- bis altrosafarbenen Rose bis zum Rotwein. Schon in den 1930er Jahren waren 40 Typen Schilcher bekannt, darunter der Spätblaue Wildbacher, der als vermutlich älteste Variante bis in die Keltenzeit zurückgehen soll.

    Expertentreffen. Für Strohmeier ist die Geschichte ein Grund, warum das Schilcherland zu einem Kompetenzzentrum für Rosewein werden soll. Ein Fachsymposion in Stainz (16.6.) soll dies unterstreichen, einen Beitrag dazu leisten. Ausgehend von einer Analyse der Ist-Situation werden Qualität und Entwicklungspotenziale ausgelotet, regionale Besonderheiten und Marktchancen sowie Imagefragen unter Leitung des "neutralen" norwegischen Rose-Experten Arne Ronold diskutiert. Wert gelegt wird auch darauf, dass die zur Verkostung bereit stehenden Weine aus Österreich, Slowenien, Frankreich, Deutschland und Italien von den Produzenten selbst präsentiert werden. "Als eigenständiges Nischenprodukt hat der Rose auf der ganzen Welt eine Chance", ist sich Winzer-Sprecher Strohmeier sicher.


    Termin

    2. Internationale Rosewein-Festival, Weststeiermark, 15. bis 30. Juni.

    Mehr Leibnitz

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Mein Marktplatz

      Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       


      Bezirkswetter

      • Sonntag, 21. September 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Montag, 22. September 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Dienstag, 23. September 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig

      Fotos zum Durchklicken!

      Abschluss des "Römern" in Wagna 

      Abschluss des "Römern" in Wagna

       

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Zwei Wirtsleut' für Leib und Seele
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie das Regionalbüro Leibnitz: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!