Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 16. September 2014 07:01 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Bauern: "Was soll uns noch bleiben" Hochzeit im Schloss Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Leibnitz Nächster Artikel Bauern: "Was soll uns noch bleiben" Hochzeit im Schloss
    Zuletzt aktualisiert: 07.08.2012 um 20:25 UhrKommentare

    Das Wetter schenkt den Bauern heuer nichts

    Die Erntebilanz ist sehr durchwachsen: Hagel und Stark- regen im Juni und Juli richteten 13,6 Millionen Schaden an. Einer der Betroffenen ist Franz Wankhammer aus Weitendorf.

    Ein Hagelunwetter hat fast 100 Prozent der Kürbisernte von Franz Wankhammer vernichtet

    Foto © KLZ / KanziajEin Hagelunwetter hat fast 100 Prozent der Kürbisernte von Franz Wankhammer vernichtet

    Kalt-warm erwischte das Wetter heuer die Bauern. Die lange Trockenperiode bis März konnten sie gerade noch wegstecken, dafür schenkten ihnen Juni und Juli doppelt ein: Schwere Unwetter vernichteten Zigtausende Hektar Mais, Kürbis, Getreide, Obstkulturen und Grünland. Die betroffenen Regionen sind über die ganze Steiermark verteilt. Der Schaden beläuft sich auf rund 13,6 Millionen Euro - vielfach durch Versicherungen gedeckt. Den Betrieben mit nicht versicherbaren Kulturen wie Marillen und Kirschen hilft das Land mit zwei Millionen.

    Am 7. Juli, also genau vor einem Monat, stand Franz Wankhammer vor seinem völlig entblätterten Kürbisfeld in Weitendorf (Bezirk Leibnitz). Der Hagel hatte die Blätter durchstoßen und die Blüten abgeschlagen. Er rechnet mit einem Ernteausfall von fast 100 Prozent. "Damit wir kostendeckend arbeiten können, müssen wir 150 bis 200 Kilo pro Hektar ernten", erklärt der Gemüsebauer. Der Marktpreis liegt bei 3,50 Euro. 16 bis 18 Euro zahlt man derzeit pro Liter Kernöl. Zwar sind die Blätter wieder nachgewachsen und hie und da sind auch kleine Kürbisse zu sehen, doch es ist zu spät: "Die Ernte beginnt gewöhnlich Ende August. Diese Früchte werden nicht mehr reif." So wie ihm geht es allen Kürbisbauern im Ort.

    Kernöl pressen will Wankhammer aber weiterhin: "Ich habe zehn Jahre gebraucht, um meinen Kundenstock aufzubauen." Dafür hält er sich auch schon seit Jahren an eine alte Regel: "Der zufolge soll man immer etwas vorrätig haben, um im Notfall darauf zurückgreifen zu können." Den restlichen Kürbiskern-Bedarf will er über andere GGA-Betriebe decken, Betriebe also, die gleich wie er ständig kontrolliert werden. "Wenn bei uns auf der Flasche Steiermark draufsteht, ist auch Kernöl aus der Steiermark drinnen."


    Foto

    Foto © KLZ / Kanizaj

    Präsident Wlodkowski zieht ErntebilanzFoto © KLZ / Kanizaj

    Mehr Leibnitz

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Mein Marktplatz

      Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       


      Bezirkswetter

      • Dienstag, 16. September 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Mittwoch, 17. September 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Donnerstag, 18. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig

      Fotos zum Durchklicken!

      Unwettereinsätze der FF Kaindorf an der Sulm 

      Unwettereinsätze der FF Kaindorf an der Sulm

       

      3D-Rundgang durch die Steiermark

      http://www.3dpanorama.at/

      Wollen Sie die Steiermark mit ihren Sehenswürdigkeiten, Städten und Kirchen einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die grüne Mark!

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Die Kirche, die Geschichte und die Laien
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie das Regionalbüro Leibnitz: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!