Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 05:26 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Dörfler alleine hätte besseres Ergebnis" "Es hat bei uns beiden Klick gemacht" Voriger Artikel Landtagswahl: 7/20 Nächster Artikel Sabine Jungwirth übernimmt 2011 Grüne Fraktion im Landtag Ein geglückter Start zum schweren Hindernislauf
    Zuletzt aktualisiert: 22.10.2010 um 13:59 UhrKommentare

    Umweltzone: Grüne und FPÖ liefern sich Schlagabtausch

    Der Neo-Landesrat Kurzmann will keine "grüne Sperrzone". Grüne Vizebürgermeisterin Rücker sieht die Verantwortung beim Landeshauptmann und will gleichwertige Alternativen.

    Foto © AP

    Der absehbare Konflikt zwischen dem neuen Verkehrs-und Umweltlandesrat Gerhard Kurzmann (F) und den Grünen, die in Person von Vizebürgermeisterin Lisa Rücker diese Agenden in der Stadt Graz wahrnehmen, um die für Ende 2011 geplante Einführung einer Umweltzone ist voll ausgebrochen. Während Rücker "Realitätsverweigerung" und "Angst für unbequemen Entscheidungen" ortet, sprach sich Kurzmann dezitiert "aus sachlichen Gründen" gegen eine "Sperrzone" für Graz aus.

    "Eine grüne Sperrzone Graz wird es mit einem freiheitlichen Ressortverantwortlichen nicht geben", sagte Kurzmann in seiner ersten Rede im Landtag. "Umweltschutz mit Vernunft" sei angesagt. Die Gesundheit der Grazer Bevölkerung dürfe nicht gegen den Wirtschaftsstandort Graz oder die berechtigten Interessen der Pendler ausgespielt werden.

    "Angst vor unbequemen Entscheidungen"

    "Ich bin schon gespannt, wie Realitätsverweigerung und Angst vor unbequemen Entscheidungen eine nachhaltigen Verkehrs- und Umweltpolitik für unser Land möglich machen werden", hatte davor schon seine Grüne Gegenspielerin Rücker gemeint. Am Freitag bedauerte die Vizebürgermeisterin im APA-Gespräch, dass die mit dem abgetretenen Umweltreferenten Manfred Wegscheider (S) getroffene Vereinbarung nicht in einem Regierungsbeschluss festgemacht worden sei: "Damit ist Kurzmann an nichts gebunden". Allerdings sei nun Landeshauptmann Franz Voves (S) in der Ziehung: Er müsse für Verordnungen geradestehen und diese gegenüber der EU, die Österreich und Graz in Sachen Feinstaub-Maßnahmen wiederholt mit einem Mahnschreiben bedacht hat, verantworten.

    Grundsätzlich sei sie, Rücker, über gleichwertige Alternativen zur Umweltzone gesprächsbereit. Allerdings sehe sie die Spannbreite im Segment Verkehr, dessen Anteil laut Experten bei 50 bis 60 Prozent liege, im Wesentlichen auf Fahrbeschränkungen und Mauten begrenzt.


    Mehr Landtagswahl

    Mehr aus dem Web

      KLEINE.tv

      Landtag: Gemeindefusionen fix?

      Der steirische Sonderlandtag am Dienstag steht im Zeichen der steirische...Bewertet mit 4 Sternen



      Fotoserien

      Bilder vom Live-Chat mit Peter Kaiser (SPÖ) 

      Bilder vom Live-Chat mit Peter Kaiser (SPÖ)

       

      Diskutieren Sie mit!

      Erwin Scheriau

      Die Schlacht ist geschlagen und geht es nach SPÖ und ÖVP, so gibt es offenbar nur Gewinner. Schreiben Sie uns Ihre Meinung!

      Wahlkampftour der Politiker

      Fuchs

      Unterwegs mit den Spitzenkandidaten: Wir begleiteten die steirischen Politiker auf ihrer Wahlkampftour durch die Steiermark.

       

      Wahlkampfauftakte der Parteien

      Stark motiviert starteten die Großparteien in die letzten Wochen vor der Landtagswahl.

       

      Steirische Landtagswahl 2010

      Wahlprogramme der Parteien

      Zum Nachlesen - die Wahlprogramme der Parteien.

      Brennende Wahlkampfthemen

      Scheriau

      Im Vorfeld der Landtagswahl 2010 gingen die Wogen zwischen den Spitzenparteien hoch. Die Grazer SPÖ, der Koralmtunnel oder die Gemeindefinanzen führten zu heißen Diskussionen.

       

      Machtverhältnisse seit 1945

      APA

      Das Jahr 2005 bedeutete eine Zäsur in der politischen Geschichte der Steiermark: Erstmals seit 1945 stellte die SPÖ den Landeshauptmann, waren 60 Jahre ÖVP-Dominanz beendet.

      Spitzenkandidaten im Porträt

       

      Parteien auf dem Prüfstand

      APA

      Der Politologe Peter Filzmaier analysiert für die Kleine Zeitung die Lage der Parteien vor der Wahl.

       

      Grafiken

      Steirische Landeshauptleute seit 1945 und Ergebnis der Landtagswahl 2005.

      Ergebnisse der Parteien seit 45'

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang