110 Jahre Kleine Zeitung

Die zehn Steirer des Jahrzehnts

Sie bilden die Spitze der steirischen Breite ab und haben sich gegen 4000 ebenso hochkarätige „Steirer des Tages“ durchgesetzt.

Ein Fest für Leser © Kleine Zeitung - Eder/Fuchs
 

 

ENGAGEMENT FÜR DIE REGION

Foto © Kleine Zeitung/Eder

Ennstaler Dynamo. Der Wörschacher Harald Scherz hat vor 25 Jahren den heute weit über die Landesgrenzen hinaus bekannten 24-Stunden-Lauf erfunden und ist mit Steirerbike und als Nahversorger hochaktiv. Den Preis bekam er von Christian Seiringer überreicht, der als Obmann des Narzissenfestes ebenfalls Botschafter einer gesamten Region ist.

 

HELLE KÖPFE

 

Foto © Jürgen Fuchs

Forschungs-Revolutionär. Der Grazer Biomechaniker Gerhard Holzapfel rückt menschlichen Blutgefäßen mit raffinierten Ingenieursmethoden zu Leibe und wurde 2011 „Steirer des Tages“, weil er für seine weltweit eingesetzten Forschungsergebnisse vielfach prämiert wurde. Gestern wurde er passenderweise von Uni-Rektorin Christa Neuper geehrt.

 

WELTSTEIRER

 

Foto © Kleine Zeitung

Auf dem Erfolgspfad. Der frühere Architekt Christian Hlade war schon immer in der Welt unterwegs. 2000 gründete er das Unternehmen „Weltweitwandern“, das Wanderreisen in nah und fern anbietet und für die Nachhaltigkeit mit zahlreichen Tourismuspreisen bedacht wurde. Den Preis übergab ein Steirer, dessen Schokolade die Welt erobert hat: Josef Zotter.

 

SPITZENLEISTUNG ABSEITS DES RAMPENLICHTS

 

Foto © Jürgen Fuchs

Unschlagbar mit Schneid’. Die Fohnsdorfer Biobäuerin Gerti Bärnthaler schwingt die Sense wie keine Zweite. Sie ist mehrfache Sensenmäh-Weltmeisterin und hat ihre Weltrekorde mehrmals selbst unterboten. Als Laudatorin für sie trat Spitzenschwimmerin Barbara Atzmüller auf, die kürzlich die Meerenge von Gibraltar durchschwommen hat.

 

SCHICKSAL GEMEISTERT

Foto © Gernot Eder

Zurückgekämpft. 1992 verlor der Grazer Michael Linhart bei einem Arbeitsunfall sein linkes Bein. Wenig später startete er mit Prothese als Spitzen-Leichtathlet durch. 2008 lief er über 400 Meter Europarekord. Seinen Preis erhielt Linhart von Heike Göschl, die nun in einem Buch den Verlust ihres im Himalaya verunglückten Mannes Gerfried Göschl aufarbeitete.

 

JUNGE VORBILDER

 

Foto © Kleine Zeitung

Im Takt. Klavierstudium mit elf, Oper komponiert mit zwölf: Patrick Hahn (19) aus Laßnitzhöhe war „Steirer des Tages“, als er mit einem US-Orchester quer durch Europa ein Werk von ihm aufführte. Den Preis erhielt er von ebenso jungen Vorbildern: Floristik-Europameisterin Birgit Haberschrick und Katharina Holzinger, die mit 18 ein Studium abgeschlossen hat.

 

SOZIALES ENGAGEMENT

 

Foto © Jürgen Fuchs

Für eine positive Wende. Als ihr Job wackelte, gründete Renate Schmidt den Verein Wendepunkt Leoben. In der Tagesstätte für Menschen am Rand der Gesellschaft werden pro Jahr 4500 Gratis-Mittagessen und viel soziale Wärme ausgegeben. Und wer würde besser als Laudator passen, als der Vorkämpfer für sozial Deklassierte: Vinzi-Gründer Wolfgang Pucher.

 

KREATIVE GEISTER

Foto © Jürgen Fuchs

Menschenmaler. In den letzten 20 Jahren hat Günter Schilhan fast 100 TV-Dokumentationen mit facettenreichen Menschenporträts für ORF und 3sat geschaffen. Dabei bringt er uns allen das Unnahbare näher. Als Laudator für den gebürtigen Judenburger trat gestern der digitale Pionier Martin Pansy (Mitgründer von sms.at) auf.

 

LEBEN GERETTET

Foto © Kleine Zeitung

Zivilcourage. Keine Sekunde zögerte der Leobener Gunnar Berchtaler heuer im Jänner, als eine benachbarte Wohnung in Vollbrand stand. Er rettete drei Menschen aus den Flammen und zog sich dabei selbst eine Rauchgasvergiftung zu. Den Preis bekam er von Udo Koller von der Fliegerstaffel Ennstal, der selbst schon viele Menschen aus alpinen Notlagen rettete.

 

LEBENSLEISTUNG

Foto © Gernot Eder

Menschenfischer. Er gilt als Urgestein mit Bodenhaftung und hat in 30 Jahren als Bürgermeister von Schladming nicht nur zwei Mal die „Special Olympics“ in die Stadt geholt: Hermann Kröll hat vielmehr ein Leben lang die Geschicke einer Region geprägt. Als Laudator fungierte ein Mann, für den man das auch behaupten kann: Altlandeshauptmann Josef Krainer.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.