Politischer AschermittwochSteirer lauschten CSU in Passau

"Weggekernt und ausgeschulzt": ÖVP-Landesrat Drexler, Abgeordneter Schnitzer und steirische Parteifreunde fuhren zum politischen Aschermittwoch der CSU. Landtagswahlen haben beide vor sich.

Die VP-Riege in Passau © VP
 

Nach der Regierungsbildung im Bund ist vor der Landtagswahl. Das gilt aktuell in Bayern (wählt im Herbst 18), aber auch für die Steiermark (2020). Man könnte auch sagen: In Berlin haben sie wieder eine "GroKo" und in Graz noch.

Jedenfalls waren Landesrat Christopher Drexler, Abgeordneter Lukas Schnitzer, Gemeidnerätin Anna Hopper sowie Florian Wöhry und Niklas Lierzer (JVP) nicht nur nach Bayern gefahren, um die gewohnt guten Kontakte der Schwarzen mit der CSU zu pflegen. 

Denn die CSU weiß wie wenige andere, den "Stammtisch für die Politik zu nutzen", skizzierte Schnitzer. "Pointierte Reden" gehörten ebenso zum Aschermittwoch: Heuer war zu hören, dass es sich "ausgeschulzt" (in Anspielung an SPD-Martin Schulz) und "weggekernt" (SPÖ-Christian Kern) habe . . . 

Beeindruckt hat die Steirer auch die demonstrative Geschlossenheit der Partei. 4000 CSUler waren vor Ort.
Dabei haben sich die Bayern nicht nur mit der "Schwester" CDU die letzten Jahre gezankt, sondern auch im Anspruch auf die Führungsrolle (Horst Seehofer oder Markus Söder?) beinahe selbst zerfleischt.

Mit Blick auf die Wahl im Herbst heißt der Gegner aber AfD. So stimmte Söder seine Parteifreunde darauf ein, neben der bürgerlichen Mitte ja nicht die "demokratische Rechte" zu verlieren. Ob darunter, umgelegt auch die Steirer, auch die FPÖ zu verstehen wäre? 

 

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.