Um 110 Millionen EuroLand und ÖBB bauen Bahnhöfe und Regionalstrecken aus

Vom Mürztal über Leoben und Raaba bis Fehring: 110 Millionen Euro fließen in den nächsten Jahren in Regionallinien. Bahnhöfe, Haltestellen und Unterführungen werden gebaut.

Leichtfried, Lang und Angelo
Leichtfried, Lang und Angelo © kk
 

Der Bund und das Land Steiermark (sowie Gemeinden) investieren in den nächsten Jahren 110 Millionen Euro in den Ausbau des Nahverkehrs. so etwa in die Neugestaltung von Bahnhöfen,von Haltestellen, in Park & Ride-Plätze sowie in Über- und Unterführungen. Verkehrsminister Jörg Leichtfried, Verkehrslandesrat Anton Lang (beide SPÖ) und ÖBB-Infrastruktur-Vorständin Silvia Angelo haben am Donnerstag die Verträge am Hauptbahnhof Graz unterzeichnet.

Die Um- und Ausbauten:

o Kapfenberg

o Leoben-Lerchenfeld

o Wartberg im Mürztal

o Allerheiligen im Mürztal

o Riegersburg (Lödersdorf)

o Fehring

o Raaba-Grambach

 

Der steirische Verkehrslandesrat Lang meinte, er habe vor einem Jahr prophezeit, dass "die Achse Leichtfried-Lang ein großer Vorteil für die Steiermark sein wird." Man habe intensiv verhandelt. An den Vorhaben beteiligen sich ja ebenso die jeweiligen Gemeinden. "Jetzt ist der Süden dran", betonte Minister Leichtfried.

ÖBB-Infrastrukturvorständin Angelo zufolge sind die größten Vorhaben der Umbau des Bahnhofs Wartberg im Mürztal (44,5 Mio. Euro) und von Kapfenberg (19,5 Mio.), die beide an der Südbahn liegen. Dabei geht es um neue Gleisanlagen und unterirdische Zugänge mit Liften zu den neuen Bahnsteigen. In Kapfenberg wird das bestehende Gebäude abgetragen und neu errichtet. In Wartberg werden eine Ober- und eine Unterführung als Ersatz für eine Eisenbahn-Straßenkreuzung errichtet. Baubeginn in Kapfenberg ist 2018, in Wartberg 2020. Die Modernisierung der Haltestelle Allerheiligen-Mürzhofen kostet 1,7 Mio. Euro.

Im oststeirischen Fehring und in Raaba südöstlich von Graz wird der Bau 2018 bzw. 2020 beginnen. Investiert werden 8,3 bzw. 18,9 Mio. Euro. In Fehring werden neue barrierefreie Bahnsteige, ein Blindenleitsystem, Aufzüge und Wartekojen gebaut, schilderte Angelo.

Aus für Eisenbahnkreuzungen in Raaba

In Raaba werden im Zuge des Umbaus drei Eisenbahnkreuzungen durch Unterführungen ersetzt. Dies setze den bisherigen langen Wartezeiten für den Straßenverkehr ein Ende, so Leichtfried. Eine neue Betriebsausweiche ermögliche eine Taktverkürzung zwischen Graz und Gleisdorf auf 15 Minuten.

In Leoben-Lerchenfeld wird bis 2021 um 5,6 Mio. Euro eine neue große Haltestelle mit zwei barrierefreien Bahnsteigen gebaut. Dazu gebe es Überlegungen seitens der Stadt für die Errichtung einer Fußgänger- und Radwegbrücke über die Mur, um Knapp und Benützer einer wichtigen Regionalstraße anzubinden.

An vielen Bahnhöfen werden die Park & Ride-Plätze verbessert, gesamt kommen rund 480 Auto- und rund 430 Zweiradstellplätze dazu. Im Hintergrund werden Streckenkonzepte ausgearbeitet. 

Die Streckenkonzepte

o Steirische Ostbahn (TEN-Strecke Graz-Mogersdorf-Szentgotthard)

o Thermenbahn (Fehring-Friedberg-Wr.Neustadt)

o Obersteirischer Raum (TEN-Strecken Mürzzuschlag-Bruck-Neumarkt, Leoben-Schoberpass)

o Ennstalbahn (TEN-Strecke Selzthal-Liezen-Schladming-Mandling)

o Obdacher Bahn (Zeltweg-Obdach)

 

Kommentare (1)

Kommentieren
Efried
0
1
Lesenswert?

schade

Schade dass die GKB-Strecke und die Ostbahn nicht elektrifiziert werden. Zumindest die Strecke Ostbahnhof bis Hart b. Graz - und Hbf-Seiersberg - sollte für eine Stadtbahn vorbereitet werden.

Antworten

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.