19 ° C
Graz

Die heiße Phase des Wahlkampfs hat begonnen

BZÖ präsentierte Plakatkampagne und die FPÖ ihre neue steirische Zentrale. Ein Heer von Freiwilligen ist im Wahlkampf bereits unterwegs.

 

Mit dem Slogan "Der traut sich was" geht der BZÖ-Spitzenkandidat Gerald Grosz in den Wahlkampf. Gemeinsam mit Peter Westenthaler präsentierte er die BZÖ-Plakatkampagne. Mit Themen wie Heimat, Jugendarbeitsplätze und Sicherheit will man Wählerstimmen gewinnen und den Einzug in den Landtag schaffen.

Ähnliche Themen und das gleiche Ziel hat auch die FPÖ Steiermark, die gestern ihre neue Wahlkampfzentrale präsentierte. Mit einem "war room" habe die Zentrale aber nichts zu tun: "Wir ziehen nicht in den Krieg, sondern wir bestreiten einen Wahlkampf", relativiert FPÖ-Spitzenkandidat Gerhard Kurzmann.

Kriegerisch klingen die Vorhaben allemal: Man werde hier "Lagebesprechungen für die Einsätze der Trupps" abhalten. Unterstützung bekommt man aus Wien mit Wahlkampfkoordinator Fritz Probst, dem Vize-Nationalratsklubdirektor.

Voves und Schützenhöfer sagen ATV ab

Mehr als 200 Helfer hat die KP aufzubieten, um ihr Material, das sich derzeit im Landtagsklub stapelt, unter die Leute zu bringen. Am Karmeliterplatz befindet sich die ÖVP-Zentrale. 24 Mitarbeiter kümmern sich dort ständig um Marketing, Presse und Organisation des Wahlkampfes, dazu kommen noch 120 freiwillige Helfer.

Gleich neben dem BZÖ haben die Grünen ihre Kommandozentrale, und auch in der SPÖ-Landeszentrale in Eggenberg laufen schon seit Frühjahr die Wahlkampfvorbereitungen. SP Geschäftsführer Toni Vukan spricht von bis zu tausend freiwilligen Wahlkampfhelfern.

Abgesagt haben SP-Chef Franz Voves und VP-Chef Hermann Schützenhöfer dem Privatsender ATV. Sie beschränken ihre Wahlkampfauftritte auf steirische Medien. Für die Kleine Zeitung sind beide am 3. September bei der "Elefantenrunde" zu Gast, am 7. September (Voves) und am 9. September (Schützenhöfer) im politischen Salon.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.

Bei der Erstellung von Kommentaren haben Nutzer rechtliche Bestimmungen (z. B. Privat-, Strafrecht), die Netiquette und Forenregeln einzuhalten. Was wir in diesem Forum nicht dulden: Beschimpfungen, Verspottungen, Belästigungen, Ehrbeleidigungen, Verhetzung, Diskriminierung in jedweder Form, Rassismus, Aufrufe zu Gewalt oder gar Selbstjustiz. Beiträge, die diesen Bestimmungen zuwiderlaufen, werden bei Kenntnis gelöscht, Nutzer im Wiederholungsfall gesperrt. Zudem behalten wir uns die stundenweise oder völlige Schließung von Foren vor. Wir weisen Sie darauf hin, dass wir auch keine Links zu anderen Websites akzeptieren.
Als Nutzer stimmen Sie der Speicherung der von Ihnen angegebenen Daten (Stamm-, Verkehrsdaten, etc.) ausdrücklich zu. Die angegebenen Daten werden an staatliche Stellen (z. B. Polizei, Gericht) bei Untersuchung von vom Nutzer verbreiteten Materialien, oder sonst vorgenommenen ungesetzlichen Aktivitäten, weitergegeben. Weiters werden angegebene Daten (Name und Adresse) an sonstige Dritte bei Verletzung von Rechten oder sofern deren Rechtsverletzung nachvollziehbar behauptet wird (zB gem. § 18 Abs. 4 ECG), weitergegeben. Mit der Erstellung von Kommentaren stimmen Sie dem ausdrücklich zu und verzichten auf die Geltendmachung von jeglichen Ansprüchen. Siehe dazu auch unsere Forenregeln/Betriebsbedingungen in den AGB.