Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. August 2014 00:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Eine Botschaft für die Kultur im ländlichen Raum Aus Glas erklingt Musik Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Stubenberg und Umgebung Nächster Artikel Eine Botschaft für die Kultur im ländlichen Raum Aus Glas erklingt Musik
    Zuletzt aktualisiert: 23.05.2012 um 11:36 UhrKommentare

    Babyboom bei den Präriehunden in Herberstein

    Besonders glücklich läuft die Familienplanung bei den Präriehunden in der Tierwelt Herberstein: 38 Jungtiere haben vor wenigen Tagen erstmals ihren Bau verlassen und erkunden neugierig das Tierparkgelände.

    Insgesamt 38 Präriehundebabys erkunden neugierig die oststeirische Tierwelt Herberstein

    Foto © APAInsgesamt 38 Präriehundebabys erkunden neugierig die oststeirische Tierwelt Herberstein

    Bei Besuchern sind die putzigen kleinen Nager besonders beliebt, denn im Verhalten kann man immer wieder "menschliche" Züge beobachten. Sie küssen sich zur Begrüßung und legen großen Wert auf ein gemütliches Zuhause, ab und zu haben sie sogar Streit mit den Nachbarn.

    Tagsüber sind die Präriehunde meist im Gelände unterwegs. Die Nacht verbringen sie in ihren komfortablen unterirdischen Wohnungen, die über bis zu 300 Meter lange Tunnel verbunden sind. Die Nestkammern selbst liegen bis zu 5 Meter unter der Erdoberfläche.

    Raumausstatter von Beruf

    "Die Ausstattung ihres Heimes ist Präriehunden besonders wichtig, weshalb sie sich gerne als "Raumausstatter" betätigen." Berichtet der zoologische Leiter, Dr. Reinhard Pichler. "Im Mund wird das Laub zum Bau getragen, um damit das Wohnzimmer gemütlich zu machen. Ähnlich wie bei beim Menschen kommt es auch in der 'Präriehundestadt' immer wieder zu Streitigkeiten unter Nachbarn."

    In der Tierwelt Herberstein engt die insgesamt 180 Präriehunde kein Zaun ein, denn sie dürfen sich frei bewegen und selbst bestimmen, wo sie ihre Wohnungen bauen und wer ihre Nachbarn sind.

    Mit dem plumpen Körper, den kurzen Beinen und dem kurzen Schwanz sehen sie fast aus wie kleine Murmeltiere. Aber Präriehunde gehören zur Familie der Erdhörnchen. Sie haben eine Kopf-Rumpf-Länge von 30 bis 35 Zentimetern und ein Gewicht von 800 bis 1400 Gramm.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 30. August 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Sonntag, 31. August 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Montag, 01. September 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8223 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!