Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 19:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    KSV verliert gegen Liefering Eine Lüge im Auftrag der Justiz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Hartberg Umg. und Umgebung Nächster Artikel KSV verliert gegen Liefering Eine Lüge im Auftrag der Justiz
    Zuletzt aktualisiert: 15.01.2009 um 17:13 UhrKommentare

    Horvath: "Es spricht alles für uns"

    Samstag, 19 Uhr: Hartberg (2.) - Klagenfurt (1.).

    Foto © GEPA

    Die Hartberger Volleyballer sind in der Form ihres Lebens. Jahrelang lagen sie im Mittelfeld der Bundesliga und waren damit auf Grund der dominierenden Profiteams durchaus zufrieden. Heuer sind sie Zweiter und haben Lust auf mehr. Am Samstag kommt es zum Duell mit Tabellenführer Klagenfurt (Bundesschulzentrum, 19 Uhr).

    Optmistisch. Trainer Michael Horvath ist extrem optimistisch: "Wir haben zu Hause noch nicht verloren, seit ich hier Trainer bin. Durch die Fans sind wir daheim eine Macht. Klagenfurt hat zuletzt gegen Salzburg das erste Mal verloren. Alle Leistungsträger sind fit. Eigentlich spricht alles für uns."

    Hinspiel. Das Hinspiel in Klagenfurt ging mit 3:0 an die Kärntner. Die Sätze zwei und drei waren mit 25:23 bzw. 26:24 aber sehr knapp. "Damals war unser Stamm-Aufspieler Philipp Mörth krank. Markus Hirczy ist erst im Laufe des Spiels aufs Feld gekommen. Es war seine erste Partie nach der Verletzung. Hätten wir beide im Vollbesitz ihrer Kräfte zur Verfügung gehabt, hätte es vielleicht dort schon zum Sieg gereicht", sagt Horvath. Die Klagenfurter haben körperlich nicht so übermächtige Spieler wie Salzburg, was Hartberg zu Gute kommt.

    Stärke. Was macht Hartberg heuer so stark? "Die Mischung aus routinierten Spielern und jungen, die viel Feuer hineinbringen, ist perfekt. Wir haben eine gute Kameradschaft, auch von der Führung her passt es. Aber wenn man einen Lauf hat, kann man das sowieso nie erklären", so Horvath.

    Damen. Die Hartberger Damen spielen zuvor (17 Uhr) gegen Salzburg ebenfalls eine schwierige Partie. Für die Fans lohnt es sich also, früh zu kommen.

    Amateure. Hartbergs Amateure spielen am Samstag in Gleisdorf, wo ein neuer Diagonalangreifer sein Debüt feiert: Marko Bajic, bis Sommer noch in Hartberg aktiv.

    RAIMUND HEIGL

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 23. Oktober 2014
        • Min: 5°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      • Freitag, 24. Oktober 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8230 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!