Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Oktober 2014 17:21 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Neuer Föhrenhof wurde offiziell eröffnet Leistungszentrum für Tennis eröffnet Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Hartberg und Umgebung Nächster Artikel Neuer Föhrenhof wurde offiziell eröffnet Leistungszentrum für Tennis eröffnet
    Zuletzt aktualisiert: 15.01.2009 um 05:00 UhrKommentare

    Rätsel um Selbstmord im Biker-Milieu

    Biker konnte mit "seiner Schuld" nicht mehr leben. Was hatte er getan?

    Foto © APA/Sujetbild

    Er stand ganz unten in der Hierarchie und musste das tun, was ihm angeschafft wurde. Hat er eine Straftat begangen, um innerhalb eines Motorradclubs aufzusteigen? Das Landeskriminalamt (Mordgruppe) versucht zu klären, ob der Selbstmord eines 28-jährigen Oststeirers mit seiner Mitgliedschaft in einem Motorradclub zu tun hat.

    Schuld. Er habe drei Menschen auf dem Gewissen und halte den psychischen Druck nicht mehr aus, vertraute sich der Oststeirer kurz vor seinem Selbstmord einer engen Verwandten an. Er könne mit dieser Schuld nicht mehr weiterleben. Einem Bekannten, dem er am Vormittag beim Schnee schaufeln half, sagte der Rauchfangkehrer dasselbe. Dann, einige Stunden später, erschoss er sich im Heizraum seines Arbeitgebers mit einer Pump Gun, die er sich ausgeborgt hatte. Er selbst durfte keine Waffe besitzen. Gegen ihn war nämlich bereits vor einigen Jahren ein Waffenverbot verhängt worden.

    Ermittlungen. Den Ermittlern der Mordgruppe gibt die Aussage des Mannes vor seinem Selbstmord zu denken. "Es ist alles möglich", sagt Mordgruppenchef Anton Kiesl, der der Kleinen Zeitung auf Anfrage bestätigte, dass ermittelt wird.

    DNA-Spuren. Ein Auslandsschriftverkehr wurde eingeleitet, zumal sich die Gruppe häufig auch in Deutschland aufgehalten hatte. Auch DNA-Spuren wurden gesichert. Bis jetzt habe man aber keinen Hinweis auf ein Verbrechen, das der 28-Jährige begangen haben könnte, heißt es seitens des Landeskriminalamtes. Man warte noch auf die Antworten aus dem Ausland.

    Faktum ist: Der junge Oststeirer galt als absolut verlässlich. Er habe auch innerhalb der Motorradgruppe nie "dick aufgetragen". Ein Bekannter weiß, dass der Betroffene niemals etwas Unwahres behauptet hätte, um sich in Szene zu setzen. Faktum ist auch, dass sich der 28-Jährige Oststeirer vom Club immer mehr distanziert hatte. Warum, das ist den Kriminalisten bisher ein Rätsel.

    HANS BREITEGGER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig Nebel
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8230 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!