Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 06:30 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Friedberg und Pinggau zeigen gemeinsam Stärke Ein Camp, das Lust auf Sport macht Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Friedberg und Umgebung Nächster Artikel Friedberg und Pinggau zeigen gemeinsam Stärke Ein Camp, das Lust auf Sport macht
    Zuletzt aktualisiert: 20.09.2010 um 20:30 UhrKommentare

    Großer Bahnhof

    Bahnhöfe Friedberg und Aspang standen im Mittelpunkt des Fests zum 100. Geburtstag der Wechselbahn. Mehr als 1000 Besucher feierten mit.

    Tausende Festgäste ließen die Wechsebahn zwischen Friedberg und Aspang hochleben

    Foto © ÖBBTausende Festgäste ließen die Wechsebahn zwischen Friedberg und Aspang hochleben

    Veranstaltungen wie Buchpräsentation, Radfahrt, Ausstellungen und Fahrzeugschauen markierten die Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag der Wechselbahn. Den Höhepunkt bildeten nun Bahnhofsfeste in Aspang und Friedberg mit einem Sonderpostamt und Konzerten zweier Musikkapellen.

    Bürgermeister Karl Mathä begrüßte in Friedberg unter anderem ÖBB-Personenverkehrs-Chef Franz Suppan, den Friedberger Betriebsmanager Josef Zettl und Bezirkshauptmann Max Wiesenhofer. Die Bahnstrecke über den Wechsel sei eine Lebensader für die Region, erklärt Mathä. Pro Jahr steckten die ÖBB in den vergangenen 15 Jahren durchschnittlich fünf Millionen Euro in die Erhaltung der Strecke. Daran werde sich nichts ändern, versicherte Norbert Pausch von der ÖBB Infrastruktur. Die Stadtmusikkapelle Friedberg, unter der Leitung von Kapellmeister Bruno Biebl, umrahmte musikalisch den Festakt.

    Die Bahnstrecke von Aspang-Markt nach Friedberg wurde am 12. Oktober 1910 eröffnet und erhielt vom Start weg den Namen "Wechselbahn". Sie verbindet die Aspangbahn mit der Thermenbahn (von Friedberg nach Fehring) und der Pinkatalbahn (von Friedberg nach Oberwart). Die knapp 21,5 Kilometer lange Strecke wird heute in etwa 22 Minuten, also weniger als der Hälfte der Zeit wie vor 100 Jahren, bewältigt.

    JOSEF RESCH

    Kommentar

    THOMAS PILCHEinsparung von THOMAS PILCH

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 02. Oktober 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Freitag, 03. Oktober 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 17°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Samstag, 04. Oktober 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8240 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!