Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. August 2014 03:49 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Heuer kein Baustart für Mega-Glashaus 104-Jährige macht mit Begeisterung Heu Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Bad Blumau und Umgebung Nächster Artikel Heuer kein Baustart für Mega-Glashaus 104-Jährige macht mit Begeisterung Heu
    Zuletzt aktualisiert: 12.05.2012 um 20:18 UhrKommentare

    Von der Weide ins Schlachthaus

    Mit der Errichtung eines Weideschlachthauses schließt der Biohof Labonca in Burgau eine Lücke zum stressfreien Töten von Tieren.

    Bio-Ernte-Obmann Herbert Kain, Bgm. Gregor Löffler, Ernährungs-Ikone Sasha Walleczek, Biobauer Norbert Hackl und Küchenmeister

    Foto © TrummerBio-Ernte-Obmann Herbert Kain, Bgm. Gregor Löffler, Ernährungs-Ikone Sasha Walleczek, Biobauer Norbert Hackl und Küchenmeister

    Seit 2003 betreibt Norbert Hackl in Burgau den Labonca-Biohof mit freilaufenden Schweinen, vor einem Jahr wurde mit "sauGUT & KOSTbar" auf dem Hauptplatz des Ortes auch ein Verkaufslokal für die Köstlichkeiten, die aus den Sonnenschweinen produziert werden eröffnet. Nun arbeiten Hackl und sein für Schlachtung und Verarbeitung zuständiger Geschäftspartner Franz Wirth an einem neuen Projekt. "Weil bei uns das Tier im Mittelpunkt steht, wollen wir ein Weideschlachthaus errichten. Die Tiere sollen ohne Angst und Stress betäubt werden. Dabei geht es um die drei Aspekte Tierschutz, Fleischqualität und Gesundheit", erklärt Hackl das Vorhaben, das 2013/14 realisiert werden soll. Das Weideschlachthaus mit angeschlossenen Verarbeitungsräumen wird auf einem rund drei Hektar großen Weidegelände stehen. Zusätzlich zu den Schweinen ist auch daran gedacht, Rinder, Ziegen, Schafe und Geflügel zu schlachten. Das Ziel ist eine "lebensautarke Region", zu der Neudau, Burgau und Bad Blumau zählen werden. Auch die Stadt Fürstenfeld könnte versorgt werden. Anders als in großen, industriellen Schlachthöfen, wo 200 bis 800 Schweine in der Stunde zu Tode befördert werden, werden es im Labonca-Weideschlachthaus nur rund 300 im Jahr sein.

    "Jeder Kunde schreit nach gutem Fleisch, aber kaum einer kriegt es. Die Sonnenschweine sind ein außergewöhnliches Produkt, mit dem Weideschlachthaus schließen wir eine wichtige Lücke", ist für Franz Wirth der Unterschied im Fleisch deutlich zu erkennen.

    Für die Finanzierung hat man sich mit Genussscheinen und Genussanlagen etwas besonderes einfallen lassen (siehe die Info-Box). In den letzten acht Wochen wurden bereits 47 Genussscheine zu je 1000 Euro verkauft - prominente Käuferin ist die Star-Köchin Sarah Wiener.

    Unterstützt wird das Projekt des Labonca-Weideschlachthauses von Ernährungs-Ikone Sasha Walleczek: "So ein Fleisch muss man aus reinem Egoismus essen, anders als bei der üblichen Schlachtung bleiben Vitamine und Mineralien erhalten, auch die Fettzusammensetzung ist eine ganz andere."

    Lob für das Projekt kommt auch vom steirischen Biobauern-Obmann Herbert Kain, der den Blick auf die Qualität für wesentlich hält, aber auch Wertschöpfung für und Arbeitskräfte aus der Region sowie eine Reduzierung der Tiertransporte als höchst positiv bewertet. Stolz darauf, einen derart innovativen Betrieb in der Gemeinde zu haben, ist auch der Burgauer Bürgermeister Gregor Löffler.

    REGINA TRUMMER

    FAKTEN

    Das Weideschlachthaus soll spätestens im Jahr 2014 in Burgau seinen Betrieb aufnehmen. Investoren, die das Projekt der Labonca OG unterstützen möchten, können einen oder mehrere der 200 aufgelegten Genussscheine zu je 1000 Euro mit fünf Prozent Fixverzinsung erwerben. Die Rückzahlung erfolgt in Form von Einkaufsgutscheinen zu 130 Euro pro Jahr. Angeboten wird aber auch eine Genussanlage mit einer Fixverzinsung von 3,5 Prozent in Form von Naturalien.

    Informationen unter www.labonca.at oder unter Tel. 0699-81 210 911 (Norbert Hackl).

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 30°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Samstag, 02. August 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 30°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Sonntag, 03. August 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 30°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8283 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!