Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 20:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Jugendkapelle lädt zum Konzert Golfen und verzaubern lassen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Hartberg-Fürstenfeld Nächster Artikel Jugendkapelle lädt zum Konzert Golfen und verzaubern lassen
    Zuletzt aktualisiert: 01.10.2012 um 20:18 UhrKommentare

    Lafnitzer lehnen Fusion ab

    Absage an Gemeindefusion: Mehrheit der Lafnitzer will Eigenständigkeit der Gemeinde. Fusion mit Grafendorf siegte vor Variante mit Rohrbach.

    "Habe das so erwartet": Bürgermeister Rudolf Schuch (VP)

    Foto © PILCH "Habe das so erwartet": Bürgermeister Rudolf Schuch (VP)

    Fast 86 Prozent der Lafnitzer haben sich im Zuge einer Befragung für die Eigenständigkeit ihrer Gemeinde ausgesprochen. Damit endete auch die zwölfte Volksbefragung im Bezirk mit einem Nein zu Gemeindefusionen. Sollte sich die Eigenständigkeit nicht durchsetzen lassen, will die knappe Mehrheit (52,29 Prozent) eine Zusammenlegung mit Grafendorf - die Variante mit Rohrbach blieb mit 47,7 Prozent blieb in der Minderheit.

    Bürgermeister Rudolf Schuch (VP) und SP-Vizebürgermeister Hans Hammer sprachen nach dem Urnengang von einem klaren Auftrag der Wähler, sich für die Unabhängigkeit einzusetzen. "Ich habe das so erwartet. Man hört in der Bevölkerung seit Langem nur, dass die Gemeinde bleiben soll", erklärt Schuch.

    Martern dürfte die SP die Mehrheit für Grafendorf. Eine Vereinigung mit den rot regierten Orten Rohrbach und Schlag, mit denen man eine Kleinregion bildet, dürfte damit schwieriger geworden sein. Hammer nennt das Ergebnis folglich ein "Patt". "Wir werden beraten, wie es weitergeht."

    Von einem Patt, wie es übrigens bei einem ähnlichen Ergebnis heuer schon Schlags SP-Bürgermeister Günther Simon für seine Gemeinde diagnostiziert hatte, sei in Lafnitz keine Rede, sagt Schuch. "Bei der Gemeinderatswahl reicht eine Stimme Überhang." Seine Anstrengung gelte aber ohnehin der Eigenständigkeit. Begeistert vom Ergebnis sind die Freiheitlichen, die in Lafnitz mit der VP koalieren. Das Votum bestätige die Position der FP, sagt Abgeordneter Anton Kogler. Das Land müsse die Fusionspläne nun schubladisieren.

    THOMAS PILCH

    Kommentar

    THOMAS PILCHFakten von THOMAS PILCH

    FAKTEN

    85,8 Prozent der Bürger stimmten für die Eigenständigkeit.

    Sollte dies nicht möglich sein, wollen 52,29 Prozent nach Grafendorf, 47,7 nach Rohrbach.

    In der Katastralgemeinde Oberlungitz war die Mehrheit für Grafendorf (89,07 %), im Ortsteil Lafnitz war die Mehrheit für Rohrbach (63,05 %).

    Wahlbeteiligung: 73,5 Prozent.

    Mehr Hartberg-Fürstenfeld

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Mein Marktplatz

      Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

      Bezirkswetter Fürstenfeld

      • Freitag, 18. April 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Samstag, 19. April 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Sonntag, 20. April 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 17°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer


      Bezirkswetter Hartberg

      • Freitag, 18. April 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Samstag, 19. April 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Sonntag, 20. April 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer

      KLEINE.tv

      Passionskrippe: Der Leidensweg Jesus

      Die Geburtsszene Jesu in Krippenform findet sich zu Weihnachten in fast ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Hartberg auf Facebook

      Die Redakteure aus dem Regionalbüro Hartberg geben Einblicke in ihren Arbeitstag und freuen sich über Postings!

      3D-Rundgang durch Hartberg

      www.3dpanorama.at

      Wollen Sie die Highlights im Bezirk Hartberg einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die beliebtesten Ausflugsziele.

      Fotos

      Zu Gast bei Krenbauern in Ebersdorf 

      Zu Gast bei Krenbauern in Ebersdorf

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Steirer des Tages

      Einmal die Perspektive tauschen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Kontakt

      So erreichen Sie das Regionalbüro mit Sitz in Hartberg-Fürstenfeld: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang