Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 19. April 2014 22:10 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    VP-Feistritztal gegründet Rotes Kreuz sammelt Altkleider Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Hartberg-Fürstenfeld Nächster Artikel VP-Feistritztal gegründet Rotes Kreuz sammelt Altkleider
    Zuletzt aktualisiert: 16.05.2012 um 20:18 UhrKommentare

    Nächtigungen gingen leicht zurück

    Der Tourismusregionalverband Oststeiermark zog Bilanz und wählte einen neuen Obmann: Andreas Friedrich folgt Jochen Pack nach.

    Foto © Fuchs

    Bei der diesjährigen Vollversammlung des Tourismusregionalverbandes Oststeiermark im Hotel-Restaurant Gruber in Obersaifen verzichtete der amtierende Obmann Jochen Pack auf eine abermalige Kandidatur. Als seinen Verdienst schrieb sich Pack zu, zu Beginn seiner Amtszeit vor vier Jahren den Zusammenhalt innerhalb des Tourismusregionalverbandes nachhaltig gestärkt zu haben. "Er stand an der Kippe", erinnerte sich der scheidende Obmann an interne Querelen. Auch an der Werbestrategie, aus der Oststeiermark den "Garten Österreichs" zu machen, wirkte Pack ebenso mit wie an der Einführung der Genusscard in Kooperation mit dem Steirischen Thermenland. Pack rückblickend: "Es waren vier bewegende Jahre."

    Bei der anschließenden Neuwahl des Vorstandes wurde der Gastronom Andreas Friedrich aus Geiseldorf zum neuen Obmann gekürt. Bürgermeister Rudolf Grabner aus Koglhof wurde in seiner bisherigen Funktion als Obmannstellvertreter bestätigt.

    Im Gegensatz zur Gesamtsteiermark, die letztes Jahr ein minimales Plus bei den Nächtigungen erzielen konnte, musste die Oststeiermark mit knapp 1,4 Millionen Nächtigungen ein Minus von 1,4 Prozent hinnehmen. Am stärksten waren die Einbußen im Joglland und in der Region Grafendorf mit jeweils rund vier Prozent. Auch die Top-Tourismusdestination Bad Waltersdorf sackte bei den Nächtigungen um 1,2 Prozent ab. Mit rund einer halben Million Nächtigungen bleibt der Thermenort aber weiterhin das touristische Zugpferd der Oststeiermark. "Einige Beherbergungsbetriebe haben zugesperrt", glaubt Eva Pataki, Geschäftsführerin des Tourismusregionalverbandes Oststeiermark, den Grund für den Nächtigungsrückgang zu kennen. Zudem könne man sich nicht, so Pataki, der Tendenz zur kürzeren Aufenthaltsdauer entziehen. Sie plädierte daher für eine Qualitätsoffensive.

    Neo-Obmann Andreas Friedrich dankte in seiner Antrittsrede für das ihm entgegen gebrachte Vertrauen. Aufgrund des vielfältigen kulturellen wie kulinarischen Angebots attestierte er der Oststeiermark weiterhin sehr gute touristische Marktchancen. Abschließend verwies Ehrengast Georg Bliem, Chef des Steiermark-Tourismus, auf die Wichtigkeit eines gut konzipierten Werbeauftritts sowohl bei den Printmedien wie auch online.

    FRANZ BRUGNER

    Mehr Hartberg-Fürstenfeld

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Mein Marktplatz

      Auf dem Marktplatz können Sie jeden Sonntag in Ihrer Region Veranstaltungen ankündigen oder Dinge verkaufen.

      Bezirkswetter Fürstenfeld

      • Samstag, 19. April 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 50%
        Gewitter
      • Sonntag, 20. April 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 16°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Montag, 21. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt


      Bezirkswetter Hartberg

      • Samstag, 19. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 50%
        Gewitter
      • Sonntag, 20. April 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Montag, 21. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 17°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt

      KLEINE.tv

      Passionskrippe: Der Leidensweg Jesus

      Die Geburtsszene Jesu in Krippenform findet sich zu Weihnachten in fast ...Bewertet mit 4 Sternen

       

      Hartberg auf Facebook

      Die Redakteure aus dem Regionalbüro Hartberg geben Einblicke in ihren Arbeitstag und freuen sich über Postings!

      3D-Rundgang durch Hartberg

      www.3dpanorama.at

      Wollen Sie die Highlights im Bezirk Hartberg einmal aus einer ganz anderen Perspektive erleben? Dann unternehmen Sie doch einen 3D-Rundgang durch die beliebtesten Ausflugsziele.

      Fotos

      Zu Gast bei Krenbauern in Ebersdorf 

      Zu Gast bei Krenbauern in Ebersdorf

       

      Events der Umgebung

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Steirer des Tages

      Einmal die Perspektive tauschen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Kontakt

      So erreichen Sie das Regionalbüro mit Sitz in Hartberg-Fürstenfeld: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang