Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 00:15 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Großturnier Senta gibt ordentlich Gas Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Thal und Umgebung Nächster Artikel Großturnier Senta gibt ordentlich Gas
    Zuletzt aktualisiert: 19.12.2007 um 17:51 Uhr

    Thal: SPÖ wirft Grüne aus dem Gemeinderat

    Der Gemeinderat in Thal bei Graz hat mit Zweidrittel-Mehrheit die Grün-Fraktion für drei Monate suspendiert. Der Vorwurf: Sie habe vertrauliche Akten veröffentlicht.

    Das gab es wohl noch nie in der steirischen Polit-Landschaft. Der Gemeinderat hat mittels dringlichem Antrag und Zweidrittel-Mehrheit eine ganze Fraktion ausgeschlossen. So geschehen in Thal bei Graz. Mit den Stimmen der SPÖ (zehn Mandate) und ÖVP (zwei Mandate) wurden die drei Grün-Abgeordneten Franz Fotr, Hilde Weidacher-Gruber und Franz Sölkner für drei Monate suspendiert.

    Konsequenzen. "Ihr Vorgehen musste Konsequenzen haben", argumentiert Peter Urdl, seit 19 Jahren Bürgermeister in der "Arnie"-Gemeinde. "Sie haben einen Tagesordnungspunkt, der vertraulich war, auf ihrer Homepage öffentlich gemacht. Das geht so nicht." Der Anlass ist ein Streit um einen "Schwarzbau". Beim Bau eines Einfamilienhauses wurden die Baugrenzlinien um 0,9 Meter und 2,5 Meter überschritten. Die Gemeinde stellte einen Abbruchbescheid aus, die betroffene Familie ging in Berufung. Pikant dabei ist, dass der Nachbar der Familie ein SP-Gemeinderat ist, der die Überschreitung auch zur Anzeige gebracht haben soll. Diesen Streit haben die Grünen auf ihrer Homepage thematisiert.

    Verhängnis. Ihr Verhängnis: Der Baustreit wurde im Gemeinderat als "vertraulich" behandelt, hätte nicht an die Öffentlichkeit geraten dürfen. "Grundsätzlich bin ich ja für die Vertraulichkeitsverpflichtung", so der Grüne Sölkner, der auch Gemeindekassier ist. "Aber die SP nutzt mit ihrer absoluten Mehrheit diese Möglichkeit aus, um politisch heikle Themen unter den Tisch zu kehren." Bürgermeister Urdl sieht das anders: "In jeder Gemeinde sind Bauakten vertraulich. Außerdem wollte ich ja nur einen Grün-Mandatar suspendieren, nämlich denjenigen, der für die Homepage verantwortlich ist." Aber die Grünen zeigten sich untereinander solidarisch und erklärten, alle drei seien für die Inhalte verantwortlich - also werden alle drei suspendiert.

    Rechtlich gedeckt. Dass das rechtlich möglich ist, bestätigt Karl Paier von der Gemeindeaufsicht beim Land. "Laut Steiermärkischer Gemeindeordnung kann, wenn die Vertraulichkeit verletzt wurde, ein Gemeinderat mit Zweidrittel-Mehrheit für bis zu drei Monate ausgeschlossen werden. Aber das kommt nur sehr selten vor, so weit wir das wissen." Für Bürgermeister Urdl ist das alles jedenfalls ein "Politikum. Die Grünen wollen sich zu Märtyrern stilisieren, aber ich lass' mich nicht verarschen."

    GERALD WINTER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Samstag, 26. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 50%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8051 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Derzeit gibt es hier keine Fotos zu diesem Thema.

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!