Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 21:19 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Landtagswahl: Es gibt keine Alternative zu Schützenhöfer 20 km/h im Zentrum Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Seiersberg und Umgebung Nächster Artikel Landtagswahl: Es gibt keine Alternative zu Schützenhöfer 20 km/h im Zentrum
    Zuletzt aktualisiert: 18.02.2008 um 17:11 Uhr

    Auf Nahkampf im Elektronikhimmel

    40.000 Schnäppchenjäger stürmten die Neueröffnung des europaweit größten MediaMarktes in der Shoppingcity Seiersberg. Ein Lokalaugenschein mit Verletzungsgefahr.

    Schon klingeln die Kassen das erste Mal

    Foto © Erwin ScheriauSchon klingeln die Kassen das erste Mal

    "Lauf!" Mit scharfem Tonfall und einem unsanften Schubser schickt ein Mann seinen Sohn in Richtung Navigationsgeräte. Bis sich der Bub zum etwa 15 Meter entfernten Angebot des Tages durchschlägt, dauert es aber. Denn er ist nicht der Einzige, der das 99-Euro-Kasterl erbeuten will. Hunderte Schnäppchenjäger versperren den Weg, vordrängen gilt im Elektronikhimmel nicht. Zeit ist knapp. Und die meterhohen Stapel an Eröffnungsangeboten, die von hektischen Händen im Akkord abgetragen werden, sind offenbar noch knapper.

    In den Morgenstunden. Trotz eisiger Temperaturen bezogen deshalb bereits in den frühen Morgenstunden Kunden vor dem Eingang des neuen, bislang fünften Komplexes der Shoppingcity Seiersberg. Die meisten von ihnen wollten den größten MediaMarkt Europas erkunden. "Um sechs Uhr früh waren die Ersten da. Wir haben schließlich eine Viertelstunde früher geöffnet, damit sie nicht noch länger warten mussten", so MediaMarkt-Chef Wolfgang Oswald. Der Auftakt für Hunderte Kaufwillige zum Sturm auf das 10.000 Quadratmeter große Einkaufsparadies um 7.45 Uhr, bis zum Abend sollten 40.000 Besucher gezählt werden.

    Wie im Urlaub. Die Erkundungstour in dem blitzblank herausgeputzten Geschäft, vorbei an Abertausenden Geräten, geht weiter. Hin zu den Fernsehern, wo ganze Familien mit gezücktem Handy stehen, um die daheimgebliebene Verwandtschaft über das schier grenzenlose Angebot an extraflachen Flimmerkisten zu informieren. Weiter zur akribisch aufgereihten Toaster-Landschaft zur linken. Nebenan ist nun auch der Bub bei den Navigationssystemen angekommen. Glück gehabt: Vom Boden fischt er erleichtert noch eines der letzten Packerl heraus, nachdem der Bestand zuvor von einer Gruppe Shopping-Touristen aus Slowenien deutlich verringert wurde.

    Stehenbleiben unmöglich. Die Reiseroute dürfen sich beim "Rundgang" durch den Einkaufstempel übrigens nur besonders Flinke selbst aussuchen. Nur 20 Minuten nach der Öffnung sind die Gänge nämlich so dicht gedrängt, dass man vom nicht abreißen wollenden Menschenstrom mitgerissen wird. Abruptes Stehenleiben wird sofort mit einem heftigen und schmerzhaften Stoß des hinter einem drängenden Einkaufswagens in die Wadengegend und einem aggressiven "Na, wos is" des Lenkers bestraft.

    Ruhige Ecken. Wer etwas Raum zum Durchatmen sucht, versteckt sich zwischen den DVD-Regalen oder in der Staubsauger-Abteilung, wo kaum etwas los ist. Oder schaut den Kindern über die Schulter, die in der Spielkonsolen-Ecke beim Autorennen die virtuellen Reifen quietschen lassen. Nach 45 Minuten hat man es, abgesehen von ein paar blauen Flecken, beinahe unbeschadet in die Schlange an einer der zehn Kassen geschafft. Die erbitterte Schlacht an den Regalen ist geschlagen, der eigene Einkaufswagen wohlgefüllt und jetzt wartet nur noch die letzte, lockere Hürde: "Bar oder mit Bankomat?"

    ANDREA STANITZNIG

    Fotoserien

    Foto

    Foto © Erwin Scheriau

    Bild vergrößernAnrollen zum neuen Media MarktFoto © Erwin Scheriau

    Fotoserie

    Foto

    Foto © Erwin Scheriau

    Bild vergrößernAuch für Modefreaks gibt es Neues: Wie hier den H&M Concept StoreFoto © Erwin Scheriau

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 30. Juli 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 18°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 75%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8054 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!