Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. August 2014 04:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kritik der Bürger "Privattaxis": Taxler befürchten das Schlimmste Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Seiersberg und Umgebung Nächster Artikel Kritik der Bürger "Privattaxis": Taxler befürchten das Schlimmste
    Zuletzt aktualisiert: 15.02.2008 um 11:20 Uhr

    Shopping City Seiersberg: Gemeinde führt Prozesse

    Rechtsstreit um Einkaufszentrum-Zubau weitet sich aus. Grazer Verein soll gezwungen werden, einen "Warnbrief" an Mieter zu widerrufen.

    Foto © Kleine Zeitung Digital

    Die Betreiber der Shoppingcity Seiersberg (SCS) laden für heute zur Pressekonferenz: Sie wollen die jüngste Erweiterung der Einkaufswelt vorstellen. Im Hintergrund geht freilich der juristische Streit erst so richtig los. Bekanntlich hat die Aktionsgemeinschaft Österreichische Wirtschaft (AÖW) eine Wettbewerbsklage gegen die SCS eingebracht, die Seiersberger haben mit Widerrufs- und Unterlassungsklagen geantwortet.

    Prozessaussichten werden geprüft. Nun wird auch die Gemeinde Seiersberg gerichtlich aktiv: "Wir werden alle Beteiligten, die gegen die Shoppingcity kämpfen, wegen Verleumdung verklagen", kündigt der Seiersberger Bürgermeister Werner Breithuber (SPÖ) an. Dies sei bereits mit allen Fraktionen des Gemeinderates vereinbart. Derzeit werden die Prozessaussichten geprüft. Das Motiv laut Breithuber: "Sonst ist nie eine Ruhe. Ich kann nicht alle zwei Jahre ein neues Theater mitmachen. Unser Projekt ist so gut geprüft wie kein anderes."

    Stadt Graz gegen SCS aktiv. Allerdings ist nicht mehr ausgeschlossen, dass auch die Stadt Graz wieder gegen die SCS aktiv wird. Bereits 2003 hatte die Stadt eine Aufsichtsbeschwerde beim Land eingebracht, da aufgrund "eindeutiger gesetzlicher Vorgaben" nur wesentlich kleinere Einkaufszentren zulässig seien. Das Land war damals sechs Monate lang untätig geblieben, dann wurde das Grazer Begehren mit einigen dürren Zeilen abgewiesen. Möglicherweise ist nun ein neuer Anlauf in Vorbereitung.

    Forderung den "Warnbrief" zu widerrufen. Die SCS-Juristen verlangen unterdessen von der AÖW, jenen "Warnbrief" schriftlich zu widerrufen, mit dem potenzielle Seiersberg-Mieter vor Schäden im Zusammenhang mit dem laufenden Rechtsstreit gewarnt wurden. Das sei rufschädigend gewesen. Streitwert dieser Klagen: 159.000 Euro.

    ERNST SITTINGER

    Fotoserie

    Fakten

    Die Shopping City Seiersberg ist mit über 130 Geschäften das zweitgrößte Einkaufs-
    zentrum Österreichs. Die Verkaufsfläche umfasst 62.000 Quadratmeter, die Nutzfläche 76.000 Quadrat-
    meter. Es gibt 3800 Parkplätze. Formal ist die SCS auf vier Einheiten verteilt. Am 18. Februar soll der fünfte Bauteil öffnen.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 21. August 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Freitag, 22. August 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Samstag, 23. August 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8054 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!