Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Juli 2014 13:16 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Warum Bürger auf die Straße gehen Silber beim Comic Slam Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Nestelbach/Graz und Umgebung Nächster Artikel Warum Bürger auf die Straße gehen Silber beim Comic Slam
    Zuletzt aktualisiert: 27.02.2008 um 11:34 Uhr

    Die Eisstock-Exoten aus der Steiermark

    Nationalteam made in Styria: Vier eingewanderte Kolumbianer und ein Grazer treten für das südamerikanische Land bei der Eisstock-WM an.

    Das Nationalteam "Made in Styria": Farley Munoz, Leonardo Lopez, Bernhard Heidegger, Antonio Martinez und Cesar Cano

    Foto © Martin SchemetDas Nationalteam "Made in Styria": Farley Munoz, Leonardo Lopez, Bernhard Heidegger, Antonio Martinez und Cesar Cano

    Auf geht's, ihr kolumbianischen Wappler", grinst der wuchtige Mann im Lodenmantel. Der Ursteirer schwingt seinen Eisstock. Diesmal für - ja - Guatemala. Gegen das Nationalteam von Kolumbien. Wo? In der Steiermark natürlich. In der Eishalle von Hart bei Graz. Training für die Eisstock-WM, die heute in Ritten in Südtirol beginnt.

    Legionär. Farley Munoz, Leonardo Lopez, Antonio Martinez und Cesar Cano. Kolumbianische Namen, hinter denen man kaum begeisterte Stocksportler vermuten würde. Dass sie die Liebe zu diesem Sport entdeckt haben, verdanken die Männer der Steiermark: Zum Teil seit 20 Jahren leben die gebürtigen Kolumbianer hier. Mit ihrem Antreten bei der WM verbinden sie eine Tradition aus ihrer neuen Heimat mit ihrem Herkunftsland. Mit dem Grazer Bernhard Heidegger haben die Kolumbianer einen "Legionär" im Team, das ist erlaubt.

    Wettkampferfahrung. "Natürlich gibt es Eisstockschießen in Kolumbien nicht. Bisher", lacht Cesar Cano. Der Architekt lebt in Nestelbach bei Graz und ist Kapitän des Teams. Und er macht klar, dass ihr Antreten bei der WM alles andere als ein Jux ist. "Wir nehmen das sehr ernst, trainieren meistens dreimal pro Woche." Auch Wettkampferfahrung hat das Team, das seit einem Jahr besteht, bereits gesammelt: In der Meisterschaft tritt man für den Polizeisportverein Graz an. Sektionsleiter Rudi Amon - ein Fremdenpolizist - freut sich sehr über seine Schützlinge. "Die vier sind in unserem Verein super integriert. Und sie gehen mit einer Lockerheit an die Sache heran, von der wir alle sehr profitiert haben."

    Steirische Botschafter. Das "Team Colombia" ist jedenfalls bereit für den ersten WM-Auftritt. Das haben sie im Vergleich mit dem Team aus Guatemala in Hart bewiesen. Die lateinamerikanischen Nachbarn waren übrigens schon vor vier Jahren am Start. Auch dieses Nationalteam entstand in der Steiermark. Heute treten beide in der B-Gruppe der WM an. Für ihre frühere Heimat. Und auch als Botschafter der Steiermark.

    MARTIN SCHEMETH

    Das Team Kolumbien

    Mannschaft: Cesar Cano, Bernhard Heidegger, Leonardo Lopez, Antonio Martinez und Farley Munoz bilden vorerst ein "provisorisches Nationalteam", da es noch keinen Verband gibt.
    Konkurrenten: In der B-Gruppe der WM warten Länder wie Luxemberg, Paraguay oder Kenia.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Mittwoch, 30. Juli 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 50%
        Gewitter
      • Freitag, 01. August 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 50%
        Gewitter
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8302 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Derzeit gibt es hier keine Fotos zu diesem Thema.

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!