Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Oktober 2014 18:37 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    War Unfall vor 31 Jahren kaltblütiger Mord? Ein Bazar rund um das Kind Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Lieboch und Umgebung Nächster Artikel War Unfall vor 31 Jahren kaltblütiger Mord? Ein Bazar rund um das Kind
    Zuletzt aktualisiert: 23.01.2008 um 19:16 Uhr

    Krankentransporte: Jetzt ermittelt der Staatsanwalt

    Gab es verbotene Preisabsprachen bei der Ausschreibung für Krankentransporte im Grazer LKH? Seit Wochen laufen interne Ermittlungen. Nun ist auch die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befasst.

    Gab es verbotene Preisabsprachen bei der Ausschreibung der Krankentransporte?

    Foto © Thomas PilchGab es verbotene Preisabsprachen bei der Ausschreibung der Krankentransporte?

    Der Verein Grünes Kreuz Steiermark und ein Betroffener im Landeskrankenhaus Graz weisen die Vorwürfe zurück. Doch der ehemalige Chef des Grünen Kreuzes Lieboch, Bernhard Fleischhacker, bleibt dabei: "Ja, es hat verbotene Preisabsprachen bei der Ausschreibung für Krankentransporte im LKH gegeben."

    Vorwürfe. Wie am Mittwoch in der Kleinen Zeitung berichtet, hat Fleischhacker Selbstanzeige erstattet. Darin erhebt er schwere Vorwürfe gegen den Verein Grünes Kreuz Steiermark und gegen zwei Verantwortliche des LKH Graz. Ein von Fleischhacker beschuldigter LKH-Mitarbeiter erklärte dazu gestern der Kleinen Zeitung kurz und bündig: "Es hat eine EU-Ausschreibung gegeben, das Verfahren wurde korrekt abgewickelt. Das Grüne Kreuz hat den Auftrag bekommen, weil es Bestbieter war." Gerade darum geht es in den Vorwürfen Fleischhackers: "Man hat uns für unsere Anbots-Erstellung einen Tarif vorgegeben, danach haben wir uns gerichtet. Wir waren die Billigstbieter, daher war es uns ein Leichtes, alle anderen Mitbewerber auszubooten."

    Innenrevision. Seit Mittwoch ist auch die Staatsanwaltschaft mit dem Fall befasst. Die Innenrevision der Kages (Krankenanstalten Gesellschaft) hingegen ermittelt schon seit Wochen - und dabei geht es nicht nur um mögliche verbotene Preisabsprachen. In einem anonymen Schreiben wird behauptet, dass zwei Funktionäre des Vereines Grünes Kreuz Steiermark von verschiedenen Stationen des LKH Zusatzaufträge bekommen. Dafür gebe es für die Auftraggeber Provisionszahlungen und Geschenke, heißt es im Schreiben.

    Vorwürfe. Gerhard Prall, Obmann des Vereins Grünes Kreuz Steiermark, weist in einer schriftlichen Presseerklärung alle Vorwürfe zurück. Es habe weder Absprachen noch Bestechungen gegeben. Die Anschuldigungen Fleischhackers seien aus der Luft gegriffen. Sie seien Teil seines persönlichen Rachefeldzuges gegen den Verein. Fleischhacker sei wegen wirtschaftlicher Misserfolge und einem verlorenen Gerichtsverfahren verbittert. Der Verein hat seinen Rechtsvertreter beauftragt, gegen Bernhard Fleischhacker wegen Verleumdung Strafanzeige zu erstatten.

    Dieser Anzeige sieht der Betroffene gelassen entgegen: "Ich kann alles beweisen, was in meiner Selbstanzeige steht."

    HANS BREITEGGER

    Krankenhaustransporte

    Rund 40.000 Kranken-
    transporte werden jährlich innerhalb des LKH durchgeführt.
    Nachdem das Rote Kreuz den Vertrag gekündigt hatte, wurde vor Jahren ein privates Unternehmen damit beauftragt. Es funktionierte nur zwei Jahre, dann musste neu ausgeschrieben werden.
    2004 bekam das Grüne Kreuz den Zuschlag

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 23. Oktober 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      • Freitag, 24. Oktober 2014
        • Min: 5°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 5°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8501 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS

      Events der Umgebung



      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!