Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 02. Oktober 2014 16:37 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Eine Region auf der Überholspur 70 Millionen für weiße Pracht und mehr Fitness Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Gratkorn und Umgebung Nächster Artikel Eine Region auf der Überholspur 70 Millionen für weiße Pracht und mehr Fitness
    Zuletzt aktualisiert: 03.05.2008 um 17:48 Uhr

    Parndorf gegen Gratkorn chancenlos: 0:5

    Die Parndorfer hatten in Gratkorn keine Chance und verloren 0:5 gegen die Steirer. Die Burgenländer, die das neunte Auswärtsspiel in Folge verlieren, bleiben damit weiter zwei Punkte hinter Leoben auf einem Abstiegsplatz.

    Foto © GEPA

    Für Parndorf rückt der Abstieg aus der Red-Zac-Erste-Liga näher. Die Burgenländer kassierten am Samstag zum Abschluss der 30. Runde mit dem 0:5-Debakel in Gratkorn die neunte Auswärtsniederlage en suite, drei Runden vor Schluss liegt Parndorf zwei Punkte hinter einem Nicht-Abstiegsplatz. Gratkorn verbesserte sich hingegen auf Rang drei und darf im Liga-Finish sogar noch auf Platz zwei hoffen.

    Bilderbuchstart. Den Steirern gelang ein Bilderbuchstart, nach weitem Rasinger-Pass verschätzte sich Hafner und Panagiotopoulos hatte keine Mühe auf 1:0 zu stellen (3.). Für den "Pana" genannten Griechen war es in seinem 100. Match in der zweithöchsten österreichischen Liga bereits der 43. Treffer, der zehnte in der laufenden Saison. Sein Sturmpartner Hassler hatte zunächst weniger Glück (12., 18.), ehe ihm dann nach Ehrenreich-Flanke volley sein elfter Saisontreffer gelang (33.).

    Niederlage besiegelt. Mit dem dritten Gegentor nach wenigen Sekunden der zweiten Spielhälfte war die Parndorf-Niederlage aber besiegelt. Panagiotopoulos bediente mit der Ferse Zündel und dieser erhöhte auf 3:0 (46.). Das 4:0 markierte Rasinger per Freistoß aus 17 Metern (63.), für den Schlusspunkt sorgte Strafner (84.). Die aktuelle Pleitenserie der Parndorfer in der Fremde ist kurios, denn die ersten sieben Auswärtspartien der Saison hatte man ohne Niederlage überstanden. Seitdem gab es jedoch außerhalb Parndorfs keinen Punkt mehr.


    Fakten

    FC Pax Gratkorn - SC/ESV Parndorf 5:0 (2:0).

    Torfolge: 1:0 ( 3.) Panagiotopoulos
    2:0 (33.) Hassler
    3:0 (46.) Zündel
    4:0 (63.) Rasinger (Freistoß)
    5:0 (84.) Strafner

    Gratkorn: Schwarz - Dorn, Sauseng, Rauscher, Rasinger - Ehrenreich, Pirstinger (57. Mitteregger), Gsellmann (63. Strafner), Zündel - Panagiotopoulos, Hassler (75. Taucher)

    Parndorf: Kajtezovic - Kaintz (52. Kurtisi), Novak, Hafner, Kummerer - Stern, Kasuba, Acar, Walzer (64. Winsauer), Bartos (30. Hoffmann) - Jailson

    Gelb-Rote Karte: Kummerer (76., wiederholtes Foulspiel) Gelbe Karten: Mitteregger bzw. Walzer, Hafner
    Die besten Spieler: Schwarz, Rauscher, Panagiotopoulos bzw. Stern, Jailson

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gemeindewetter

      • Donnerstag, 02. Oktober 2014
        • Min: 12°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Freitag, 03. Oktober 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig
      • Samstag, 04. Oktober 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      Dreitagesprognose aufs Handy!
      SMS mit WETTER 8101 an 0900 872 872. 0,30 €/SMS


      Babys aus der Gemeinde

      Hochzeiten/Jubiläen

      Leserfotos aus der Gemeinde

      Treten Sie mit uns in Kontakt!

       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Wallpaper

       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!