Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. Oktober 2014 19:18 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    33 steirische Gemeinden sind "feinstaubfrei" Ungünstiger Zeitpunkt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Graz Umgebung Nächster Artikel 33 steirische Gemeinden sind "feinstaubfrei" Ungünstiger Zeitpunkt
    Zuletzt aktualisiert: 15.08.2012 um 17:41 UhrKommentare

    Alle Ampeln stehen auf Bunt

    Die Juroren haben alle rund 38.000 Teilnehmer gesehen, bewertet und ihre Favoriten gefunden: In zwei Wochen ist es so weit und die "Floras" des 53. Blumenschmuckbewerbs werden in Semriach vergeben.

    Bei ihrer Tour durchs ganze Land sahen Juliane Weißensteiner, Gert Meister, Maria Kickmaier, Blumenkönigin Lisa Elsnegg und Ferdinand Lienhart viele blumige Besonderheiten

    Foto © KANIZAJ, KKBei ihrer Tour durchs ganze Land sahen Juliane Weißensteiner, Gert Meister, Maria Kickmaier, Blumenkönigin Lisa Elsnegg und Ferdinand Lienhart viele blumige Besonderheiten

    Das ganze Steirerland hat sich herausgeputzt: Plötzlich stehen auf Kreisverkehrsinseln blühende Pferde und mitten auf Wiesen finden sich gar Betten mit blühender Bettwäsche. Bunte Blumenampeln schmücken die sonst so tristen Straßenlaternen, alte Wasserräder und Öfen werden zu Blumenkisterln umfunktioniert, Brücken und Stiegenaufgänge mit einer vielfältigen Blütenpracht verziert. Der Grund ist natürlich der Landesblumenschmuckbewerb, der im Erzherzog-Johann-Gedenkjahr (1959) initiiert wurde und heuer bereits zum 53. Mal stattfindet.

    Doch der eigentliche Hintergrund des Blumenschmuckbewerbs war ein anderer, wie Organisatorin Renate Jausner-Zotter erklärt: "Die Idee entstand in der Zeit kurz nach dem Krieg, als die Häuser im Rohbau standen und überall Schutthaufen lagen. Denn da waren Blumen ein Wahnsinn und echte Rarität. Damals hatten wir nur circa 1000 Teilnehmer in der ganzen Steiermark. Am wichtigsten war dabei allerdings der Gedanke, mit bunten Blumen als Schmuck für positive Emotionen zu sorgen."

    Seit den Gründungsjahren hat sich die Teilnehmerzahl vervielfacht und der Blumenschmuckbewerb hat in der Steiermark eine Vorreiterrolle eingenommen: So verzeichnet "Die Flora 2012" auch heuer wieder - trotz der Wetterkapriolen - hohe Teilnehmerzahlen. Genauer gesagt haben sich rund 38.000 Teilnehmer im ganzen Land am Bewerb beteiligt. Aufgrund der Unwetter mussten jedoch zwei Gemeinden und mehrere Privatpersonen ihre Nennung zurückziehen.

    Favoriten stehen fest

    In den vergangenen Tagen hat die Jury nun ihre letzten Runden gedreht und sich neuerlich ein Bild von den Bewerbern gemacht. "Die Leute lassen sich immer wieder etwas Neues einfallen. Es ist faszinierend, wenn man sieht, wie sich die Leute zusammentun, um den ganzen Ort zu dekorieren. Das sind echte Blumenfreunde!", ist sich die Jury einig.

    Wie wichtig der Bewerb für einzelne sein kann, weiß auch Jausner-Zotter: "Ich habe schon erlebt, dass Teilnehmer all ihre Blumenkisten ins Haus bringen, sobald von Schlechtwetter die Rede ist, damit auch wirklich nichts passiert. Andere wiederum haben Reserve-Blumenkisten. Diese Leute leben wirklich für den Bewerb! Mit der Ehrung am 30. August wollen wir Danke sagen und die Leute, die das Land so schön geschmückt haben, würdigen. Denn jeder hat etwas davon. Und das ist der eigentliche Bewerb."

    KATHARINA PILLMAYR

    Mehr Graz Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 30. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Freitag, 31. Oktober 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 11°C
        • Nsw.: 10%
        Sonnig Nebel
      • Samstag, 01. November 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel


      KLEINE.tv

      Ein 4:4-Sieg für Marcel

      In einem Benefiz-Spiel für eine Bewegungstherapie für Marcel sind Sturm-...Bewertet mit 5 Sternen

       

      Hochzeiten/Jubiläen

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Jung, talentiert und motiviert
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!