Grazer, aufgepasst7 Infos für einen guten Start in die Woche

Schönen guten Tag aus der Graz-Redaktion der Kleinen Zeitung. Wir haben hier die wichtigsten Infos für den 16. April zusammengefasst - vom Wetter, über den Verkehr, bis zu den Veranstaltungen.

Noch ist es ruhig in den Kasematten. Im Mai bereichern diverse Konzerte wieder das Kulturleben am Schlossberg
Noch ist es ruhig in den Kasematten. Im Mai bereichern wieder diverse Konzerte das Kulturleben am Schlossberg © KK/Flickr
 

1. Wetter

Der Montag bringt uns unbeständiges Wetter. Bei wechselnd bis starker Bewölkung zeigt sich die Sonne nur zwischendurch und besonders am Nachmittag ist mit gewittrigen Regenschauern zu rechnen. Der Niederschlagsschwerpunkt liegt dabei im Osten. Nach einer milden Nacht und Frühtemperaturen um 11 Grad liegen die Tageshöchsttemperaturen 20 Grad. Am Dienstag setzt sich das wechselhafte Wetter mit zahlreichen Wolken sowie vereinzelten Regenschauern weiter fort. Es bleibt relativ mild.

2. Feinstaub

Heute werden sich die Ozonkonzentrationen auf einem ähnlichen Niveau wie gestern befinden.

3. Verkehr

  • Am Andreas-Hofer-Platz im Bereich Neutorgasse bis Landhausgasse und von der Landhausgasse über die Nebenfahrbahn bis zum Marburger Kai werden Stromleitungen neu verlegt. Arbeiten im direkten Fahrbahnbereich werden bis zum 27.04. in Nachtarbeit durchgeführt.
  • In der Karl-Morre-Straße 82 kommt es wegen einer Kranaufstellung bis Ende April zu Spurumlegungen.
  • In der Kärntner Straße 96 - auf Höhe Busgarage - werden ein Busfahrstreifen und eine Ampel errichtet sowie der Gehsteig erneuert. Es werden je nach Baufortschritt die Fahrspuren zusammen- oder umgelegt.
  • In der Köflachergasse im Bereich Köflacher Bahnhof bis Alte Poststraße wird bis 25.05. ein Geh- und Radweg errichtet. Die Sperre besteht in Richtung stadtauswärts ab Graz-Köflach-Bahnhof. (Umleitung über die Eggenberger Straße - Alte-Poststraße)

  • In der Kosakengasse läuft die Erneuerung der Abwasserversorgung. Bis April werden ähnliche Arbeiten auch in Teilen des Robert-Mlekus-Wegs, der Thalstraße, Wittenbauerstraße und der Steinfeldgasse durchgeführt.

  • In der Krausgasse wird bis Juni im Bereich Prangelgasse bis Vinzenzgasse im Zuge einer Straßensanierung die Wasserversorgung erneuert: Totalsperre (ausgenommen Anrainer)
     
  • In der Lustbühelstraße wird bis Mai die Wasserversorgung erweitert. In Nachtarbeit wird dabei die Waltendorfer Hauptstraße gequert.

  • In der Prangelgasse wird bis Juni im Bereich Eggenberger Allee bis Krausgasse im Zuge einer Straßensanierung die Wasserversorgung erneuert: Totalsperre (ausgenommen Anrainer)
    Bis Ende April wird bei zeitweiser Postenregelung im Bereich Eggenberger Allee bis Klopstockgasse die Straße saniert.

  • In der St.-Peter Hauptstraße im Bereich Styriastraße bis Abzweigung Raaba gibt es ab 16. April bis Ende Juni eine Umleitung stadtauswärts: Styriastraße - Maggstraße - St. Peter-Gürtel (der Kreuzungsbereich Maggstraße/ St.-Peter-Gürtel
    wird für die Umleitung adaptiert (Linksabbieger/ VLSA)

  • In der Stempfergasse, im Bereich von der Herrengasse bis zur Bindergasse, wird noch bis 20. April die Wasserversorgung erneuert.

4. Was Graz bewegt

1992 wurde Geschichte geschrieben: Graz verordnete als erste europäische Stadt Tempo 30 in allen Nebenstraßen. In Leipzig gilt Tempo 30 auch auf manchen Haupstraßen. Berlin startet einen Testlauf. Drei Verkehrsexperten sprechen sich für mehr 30er-Zonen in Graz aus. Da es sowohl Argumente für und gegen Tempo 30 gibt, müsse man sich jede Straße einzeln anschauen.

5. Ausgewählte Tipps

  • Was bedeutet Nachhaltigkeit?
    Im Zentrum des Vortrags von Rupert J. Baumgartner, Professor für Nachhaltigkeitsmanagement, steht der Begriff der nachhaltigen Entwicklung, der mittlerweile inflationär verwendet wird und der daher an Klarheit und Aussagekraft zu verlieren scheint. Ausgangspunkt des Vortrags ist die Diskussion einer konkreten Definition des Begriffes Nachhaltigkeit. Darauf aufbauend wird erläutert, wie Nachhaltigkeitsaspekte identifiziert und in die Gestaltung von Produkten und in Strategien von Unternehmen integriert werden können.
    Karl-Franzens-Universität (Aula), Graz. 16. 4., 19 Uhr. Tel. (0316) 380 1104

6. Zahlen des Tages

Im Grazer Unfallkrankenhaus (UKH) werden jährlich mehr als 50.000 Patienten behandelt. 140 Betten auf fünf Stationen gibt es im UKH. Im Schnitt werden pro Tag 150 bis 200 Frischverletzte betreut. Diese Aufgaben und mehr meistert ein 460-köpfiges Team aus Ärzten, Schwestern und Pflegern.

7. In Graz für Sie da

Haben Sie Anregungen, Ideen, Fotos oder Videos, die Sie mit den Lesern und Usern der Kleinen Zeitung teilen wollen? Dann melden Sie sich. Wir sind unter graz@kleinezeitung.at erreichbar.

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.