Starke Gewitter befürchtetAuf dem Gaberl ging schon Hagel nieder

Unwetterzentrale warnt vor möglichem Hagel und Starkregen in der Süd- und Südoststeiermark. Erste Gewitterzelle hat sich bereits gebildet. Auf dem Gaberl ging schon Hagel nieder.

Am Gaberl hat es am Nachmittag schon gehagelt
Am Gaberl hat es am Nachmittag schon gehagelt © Aktuelle Wetterwarnungen für Österreich/Michaela Liebminger
 

Schon Anfang April haben Gewitterschauer in der Südoststeiermark zu Überschwemmungen geführt. Den Raum Gnas und Straden traf es damals besonders heftig. Heute Nachmittag droht ein ähnliches Szenario. Die Gewitterneigung ist vor allem im Süden und Südosten der Steiermark hoch. Starkregen und Hagel ist örtlich möglich, warnen die Österreichische Unwetterzentrale und die ZAMG.

Der Grund dafür: Die Steiermark liegt zum Wochenstart im Nahbereich eines Tiefdruckgebietes über dem Mittelmeer. Es schickt vom Süden her feuchtere Luftmassen auch in unser Land. Merklich schwül-feuchte Luft hat sich schon in den Morgenstunden über den südlichen Teilen des Landes ausgebreitet. Inzwischen haben sich im Raum Leibnitz und Deutschlandsberg erste Gewitterzellen gebildet, auch in Graz war schon Donnergrollen zu vernehmen.

Auf dem Gaberl ging am Nachmittag bereits Hagel nieder. Auf dem Packabschnitt musste die Asfinag mit einem Räumfahrzeug ausrücken.

 

Unwetter: Gewitter und Überflutungen

Die Gewitterwolken breiten sich aus und treiben dabei den Saharastaub vor sich her.

Patrick Reinprecht

Aufgenommen wurden die Bilder von Patrick Reinprecht.

Patrick Reinprecht

Die Wolken sind in Deutschlandsberg in Blickrichtung Lannach zu sehen.

Patrick Reinprecht
Patrick Reinprecht

Wegen des Unwetters kam es zu zahlreichen Feuerwehreinsätzen. Knittelfeld und Spielberg wurden besonders stark getroffen.

Thomas Zeiler/Feuerwehr Apfelberg
Thomas Zeiler/Feuerwehr Apfelberg
Thomas Zeiler/Feuerwehr Apfelberg
Thomas Zeiler/Feuerwehr Apfelberg
Thomas Zeiler/Feuerwehr Apfelberg
Thomas Zeiler/Feuerwehr Apfelberg
Thomas Zeiler/Feuerwehr Apfelberg

Hagel auch in Graz

Rieger
1/12

 

 

Zwischen 22 Uhr und 8 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.