Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 31. Oktober 2014 08:07 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kinder am Hosenbein 52-jähriger Betrunkener bedrohte Polizisten Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Kinder am Hosenbein 52-jähriger Betrunkener bedrohte Polizisten
    Zuletzt aktualisiert: 18.02.2008 um 14:13 Uhr

    Linkes Grazer Murufer erhält nach Süden rund 360 Meter neue Promenade

    Bis Mai soll Weg fertiggebaut sein. Bisher ist die Muruferpromenade auf rund 900 Meter durchgehend begehbar.

    So lässt es sich bisher an der Mur schlendern

    Foto © Erwin ScheriauSo lässt es sich bisher an der Mur schlendern

    Rechtzeitig zu Sommerbeginn soll die Grazer Muruferpromenade Ende Mai Richtung Süden um rund 360 Meter verlängert sein. Die Erweiterung des Weges sei ein Nachhaltigkeitseffekt der Kulturhauptstadt 2003, so Stadtrat Gerhard Rüsch (V), zuständig für Stadt-, Verkehrs- und Grünraumplanung. Von knapp nach der Kepplerbrücke bis zum Augarten, wo der Radweg miteingebunden wird, soll eine durchgehend begehbare Strecke entstehen. Der erste Teil mit einer Länge von rund 900 Meter wurde 2003 fertiggestellt.

    Geschwungener Weg. Der Weg werde geschwungen sein, um besonders wertvollen Baumbestand zu erhalten - dennoch müssen rund 13 Stück gefällt werden: "Wegen baulicher Maßnahmen, sie stehen der Anlage im Weg", so Chefplaner Erik Wüster. Sie werden aber "in irgendeiner Form nachgepflanzt". Der rund zwei Meter breite Weg wird aus Macadam - einem naturgebundenen Kies-Sand-Gemisch - sein. Es wird drei Aussichtsplattformen mit Sitzgelegenheiten sowie alle zehn bis 15 Meter eine Beleuchtung geben. Die Promenade sei behindertengerecht angelegt, die maximale Steigung betrage sechs Prozent. Laut Wüster werde auch ein Sicherheitsspielraum von HQ1 (statistisch ermitteltes einjähriges Hochwasser, Anm.) plus 30 Zentimeter mitgerechnet. Der tiefste Punkt der Wegstrecke sei somit die Betonplatte unter der Hauptbrücke.

    Gemeinschaftsproduktion von Stadt und Land. Das Projekt ist laut Wüster zweigeteilt: Einerseits werde an der Promenade gearbeitet, andererseits sind derzeit flussbautechnische Arbeiten im Gange. Die FA19B Schutzwasserwirtschaft und Bodenwasserhaushalt sowie die Baubezirksleitung Graz-Umgebung würden zusammen arbeiten. Es sei eine "Gemeinschaftsproduktion von Stadt und Land". Da das Land das Flussbett saniert, wäre es eine Baustelle, "dadurch würde man Geld sparen", so Rüsch: "Rund 613.000 Euro wurden dem Projekt genehmigt." Die Bauarbeiten sollen im Mai beendet sein. Ein Gestaltungskonzept - Unterbringung von Kiosken usw. - soll als Nachfolgeprojekt geplant werden.

    Einmündung des Grazbaches. Dass die Promenade nicht noch weiter verlängert wird, liege an der Einmündung des Grazbaches. Laut Wüster führe dieser auch Hochwasser, aber nicht immer gleichzeitig mit der Mur. Es wäre ein Sicherheitsproblem, "man müsste den Weg zu oft absperren". Eine Verlängerung nach Norden wurde auch mitangedacht, sei aber "auch nicht einfach". (Schluss) fst/pek/lor


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      "LoftCube": Suite auf dem Hotel Daniel 

      "LoftCube": Suite auf dem Hotel Daniel

       


      Bezirkswetter

      • Freitag, 31. Oktober 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 40%
        Wolkig Nebel
      • Samstag, 01. November 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 35%
        Wolkig Nebel
      • Sonntag, 02. November 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 40%
        Wolkig Nebel

      KLEINE.tv

      Nach Umbau: Zentralfriedhof mit neuem Glanz

      Pünktlich zu Allerheiligen wurden die Bauarbeiten am Grazer Zentralfried...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Kinder am Hosenbein
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!