Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 01:33 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Martina Schröck antwortet Flachgau war für Grazer ein gutes Pflaster Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Martina Schröck antwortet Flachgau war für Grazer ein gutes Pflaster
    Zuletzt aktualisiert: 28.03.2013 um 04:59 UhrKommentare

    Django, der Obdachlose, bei Unfall getötet

    Zu Weihnachten ließ er uns in sein Leben als Obdachloser blicken - kurz vor Ostern starb er daran. Django wurde am Dienstag am Grazer Bahnhof von einem Schnellzug erfasst und getötet.

    Django

    Foto © Helge SommerDjango

    GRAZ. "Django nannten ihn alle. Den Mann mit dem müden Hut, den groben Schuhen und der staubigen Reisetasche. Wie eine Schnecke, die ihr Abbruchhaus immer mit sich trägt." So war es am Heiligen Abend des Vorjahres in der Kleinen Zeitung zu lesen gewesen. Als ein 48-jähriger Obdachloser, in Graz geboren, in Deutschland aufgewachsen, als Bäcker und dann als Fremdenlegionär in der ganzen Welt und gleichzeitig nirgendwo daheim, uns in sein Leben blicken ließ.

    13 Jahre lang war der Grazer Hauptbahnhof sein Zuhause. Dort schlief Django, der vielen in Graz als eine Art trauriges Faktotum bekannt war, nachts in abgestellten Waggons. Seinen Bahnhof kenne er wie kaum ein anderer, erzählte Django noch im Dezember. Doch in der Nacht auf Mittwoch wurde ihm genau diese Vertrautheit zum Verhängnis.

    Der 48-Jährige war mit zwei Kollegen, obdachlos wie er, in Dunkelheit und Schneegestöber zu mehreren Waggons unterwegs, die im nördlichen Bereich des Bahnhofsgeländes abgestellt waren. Dort wollten sich die drei einen Schlafplatz suchen.

    "Ein 45-jähriger Triebwagenführer, der mit einem Schnellzug von Wien in Richtung Grazer Hauptbahnhof unterwegs war, sah die drei Personen auf dem Bahngleis", so die Grazer Polizei. Obwohl er noch akustische Warnzeichen gab, war es für Django zu spät. Nur die beiden Begleiter, 41 und 44 Jahre alt, konnten noch vom Bahngleis und damit ins Leben springen. Doch der 48-Jährige wurde vom Schnellzug erfasst, zur Seite geschleudert und so schwer verletzt, dass der Notarzt nichts mehr für ihn tun konnte. Django starb noch an der Unfallstelle.

    Er sei allein auf dieser Welt der anderen, erzählte er zu Weihnachten. Jetzt ist er wohl in einer anderen Welt.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Fußballpickerl-Leidenschaft



      Babys aus der Region

      Spielberg in Graz

      Hassler

      Für einen Tag wurde die Grazer Innenstadt zum Mekka der Motorsportfreunde. Spielberg lockte 50.000 Fans zum Schloßberg.



      Fotos aus dem Bezirk

      Lokal "Vapiano" eröffnete in Graz 

      Lokal "Vapiano" eröffnete in Graz

       

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 24. April 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Freitag, 25. April 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 95%
        Regen
      • Samstag, 26. April 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer

      KLEINE.tv

      Kartnig-Urteil: "Kirche im Dorf lassen!"

      Strafrechtsexperte Gerald Ruhri analysiert das OGH-Urteil im Prozess geg...Bewertet mit 5 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Ein Gefühl für Sprachen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang