Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 20. April 2014 18:02 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Sturms Aufwärtstrend hält an Unfallchirurgie: Kritischer Leiter tritt ab Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Sturms Aufwärtstrend hält an Unfallchirurgie: Kritischer Leiter tritt ab
    Zuletzt aktualisiert: 05.03.2013 um 08:15 UhrKommentare

    Parktarife auf dem Sprung nach oben

    Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio (FP) überlegt Anpassung der Gebühren - die Einnahmen sollen zweckgebunden sein.

    Parktarife könnten erhöht werden

    Foto © FuchsParktarife könnten erhöht werden

    Es mag für viele Autolenker ein Ärgernis sein - eine Überraschung ist es nicht: Der neue Grazer Verkehrsstadtrat Mario Eustacchio (FPÖ) hat nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass er sich eine Erhöhung der Gebühren in den Kurzparkzonen vorstellen kann. Die Frage war eher, wann das der Fall sein wird.

    In den letzten Wochen nun haben sich die Anzeichen verdichtet, dass es schon in naher Zukunft so weit sein könnte:

    Evaluierung: Im Herbst 2012 hat der Gemeinderat eine Evaluierung der Parkzonen in Auftrag gegeben. Diese steht nun unmittelbar vor der Fertigstellung - und Stadtrat Eustacchio selbst bestätigt, dass darin die "Anpassung" als eine von mehreren Lenkungsmaßnahmen empfohlen wird.

    1989: Diese Jahreszahl wird neuerdings im Rathaus immer öfter genannt. Soll heißen: Die Gebühren in der Blauen Zone (die halbe Stunde kostet 60 Cent) sind seit dem Jahr 1989 gleich geblieben - also sei eine Erhöhung eigentlich längst überfällig.

    Höchstens 90 Cent: Auf einen neuen Tarif für die halbe Stunde in der Blauen Zone will sich Eustacchio noch nicht festlegen - "90 Cent wären aber sicher das Höchste der Gefühle". Im Rathaus indes ist man sich diesbezüglich uneinig: Manche plädieren für eine moderate Erhöhung, andere wollen durchaus Gas geben - "eine Aufregung wird es sowieso geben, egal ob wir um 10 oder 30 Cent erhöhen".

    Eustacchio betont jedenfalls: Jede Anpassung stimme er mit VP und SP ab.

    Zweckgebunden: Außerdem legt sich der FP-Stadtrat bei der Verwendung der Mittel fest: "Die Mehreinnahmen müssen zweckgebunden sein." Sie sollen jenen zugutekommen, die sie bezahlen - etwa für den Ausbau von Park+Ride-Anlagen.

    Ausweitung: Auch eine Ausweitung der Kurzparkzonen ist im Gespräch. Eustacchio: "Gerade rund um vorhandene Haltestellen würde so etwas Sinn machen, um die Leute zum Umsteigen zu bewegen." Er werde sich jedenfalls in den kommenden Wochen auf Extratouren begeben und die Parkzonen inspizieren.

    MICHAEL SARIA

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Fußballpickerl-Leidenschaft



      Babys aus der Region

      Spielberg in Graz

      Hassler

      Für einen Tag wurde die Grazer Innenstadt zum Mekka der Motorsportfreunde. Spielberg lockte 50.000 Fans zum Schloßberg.



      Fotos aus dem Bezirk

      Longboard und City-Wheels im Test 

      Longboard und City-Wheels im Test

       

      Bezirkswetter

      • Sonntag, 20. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 95%
        Regen
      • Montag, 21. April 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 16°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Dienstag, 22. April 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig

      KLEINE.tv

      "Kleine Fastenzeit" ist zu Ende

      In der Fastenzeit haben auch sechs Redakteure der Kleinen Zeitung auf Ka...Bewertet mit 5 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Als das Feiern am Dienstag modern wurde
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang