Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. Oktober 2014 17:23 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Erhitztes Schmalz verursachte Küchenbrand "Neue Hofkapelle Graz" geht in die vierte Saison Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Erhitztes Schmalz verursachte Küchenbrand "Neue Hofkapelle Graz" geht in die vierte Saison
    Zuletzt aktualisiert: 01.02.2013 um 07:46 UhrKommentare

    Schulstreit ohne Pause

    Was passiert mit der alten VS Mariagrün? Seit knapp zwei Jahren kommen die Stadt Graz und Wirtschaftsprüfer Kleiner auf keinen grünen Zweig.

    2014 verlässt die VS die Mariagrüner Straße. Folgt eine bilinguale Ganztagsschule?

    Foto © KLZ/SCHERIAU 2014 verlässt die VS die Mariagrüner Straße. Folgt eine bilinguale Ganztagsschule?

    In einem Mathematikbuch würde sich die Causa wie folgt lesen: "Herr Kleiner kauft der Stadt Graz das alte Schulhaus ab. Um eine Million Euro. Betreibt er dort nach fünf Jahren keine neue Schule, muss Kleiner weitere 300.000 Euro zahlen. Wie viel müsste er insgesamt bezahlen?"

    Im echten Leben ist die Sache komplizierter - und mit Emotionen gespickt: Denn bei der Frage, was mit dem derzeitigen Standort der VS Mariagrün passieren soll, geht es längst auch um persönliche Befindlichkeiten.

    Der bekannte Grazer Wirtschaftsprüfer Fritz Kleiner ließ 2011 aufhorchen: Da die Schule Mariagrün bis 2014 in die Schönbrunngasse übersiedelt, möchte er das alte Gebäude übernehmen und - über einen Verein - als bilinguale Ganztagsschule führen.

    Geht klar, so Finanzreferent Gerhard Rüsch (VP) - um eine Million Euro plus möglicher "Pönale" von 300.000 Euro. "So eine Schule ist im öffentlichen Interesse", meinte Rüsch im März 2012. Den Vertrag dazu gibt es - allein, die Unterschriften fehlen: "Ich kaufe ja nicht etwas, das ich nicht verändern darf", so Kleiner. Denn im jüngsten Schreiben der Stadtplanung schaut es für sein Projekt schlecht aus: Die Baudichte wäre zu hoch, eine Überschreitung etwa nur bei einer Versorgung durch öffentliche Einrichtungen möglich. "Da es sich um eine Privatschule handelt, kann kein öffentliches Interesse konstruiert werden", heißt es.

    Kleiner ist empört: "Welche Kompetenz hat die Stadtplanung, dies festzustellen?!" Er hoffe, die Stadt ist bereit, "ein Bildungsprojekt durch eine rechtlich vorgesehene Erhöhung der Baudichte aus öffentlichem Interesse um den Faktor 0,2 zu realisieren".

    Thomas Rajakovics, Sprecher von Bürgermeister Siegfried Nagl, erwidert: Die Stadtplanung bewerte nicht das Bildungsangebot. "Nur die Baudichte. Und aufgrund dieser war kein Ausbau drin, das ist ja gerade der Grund, warum die Schule siedeln muss. Unsere Experten schwimmen auch nicht auf der Nudelsuppe."

    MICHAEL SARIA

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Das beliebteste Studentenlokal

      fotolia

      Jetzt mitwählen: Wir suchen das beliebteste Studentenlokal von Graz. Mitmachen und gewinnen.

       

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      Babys aus der Region



      Fotos aus dem Bezirk

      Circus Roncalli in Graz angekommen 

      Circus Roncalli in Graz angekommen

       

      Bezirkswetter

      • Dienstag, 21. Oktober 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Mittwoch, 22. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 23. Oktober 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt

      KLEINE.tv

      Kartnig zu Rapport ins Gefängnis zitiert

      Der Fußfessel-Häftling Hannes Kartnig musste am Montag zur Standpauke in...Bewertet mit 5 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Sein zweiter Vollzeitjob
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!