Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 22. Oktober 2014 05:23 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Die Party ist vorbei, die Freunde gibt's im Internet Gratkorner Ring begleitet Conchita in alle Welt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Die Party ist vorbei, die Freunde gibt's im Internet Gratkorner Ring begleitet Conchita in alle Welt
    Zuletzt aktualisiert: 06.01.2013 um 20:57 UhrKommentare

    Die fünfte Pleite in Serie tut Graz weh

    Die 99ers haben beim KAC zwei Mal geführt, trotzdem mit 2:6 verloren. Dabei mussten die Klagenfurter bereits ohne ihre NHL-Stars auskommen. Der Kampf um die Play-off-Plätze wird immer spannender.

    Foto © GEPA

    Der Eishockey-Sonntag hatte in Klagenfurt schon lange vor dem Vier-Punkte-Duell mit Graz aufregend begonnen. Die Einigung in der NHL schlug beim KAC wie der Blitz ein. Die beiden NHL-Stars der Rotjacken, Tyler Myers und Sam Gagner, hatten noch ganz normal das Vormittagstraining mit der Mannschaft absolviert. Unmittelbar danach erreichte das Duo aber die frohe Kunde aus der Heimat, wenig später auch gleich die Aufforderung, kein Risiko mehr einzugehen und das Spielen in Europa "einzustellen".

    So saß das Duo beim Match gegen die 99ers nur noch als Zuschauer auf der Tribüne. Und gegen die "dezimierten" Klagenfurter gehörte den Gästen auch prompt die Anfangsphase. Mit Fortdauer der Partie entwickelte sich aber ein offener Schlagabtausch. Lange war's eine offene, aggressive Partie. Die 99ers fanden nach dem mäßigen Auftritt gegen Znaim zur alten Stärke, dem harten Körperspiel, zurück. Das zeigten sie sogar schon beim Aufwärmen. Da gerieten Labelle und Furey aneinander, fast wäre es vor dem Match zur Massenkeilerei gekommen.

    Im Spiel gelang Labelle in Überzahl die Grazer Führung, als er einen Van-Ballegooie-Schuss unhaltbar abfälschte. Wenig später setzte sich Labelle auch in einem Faust-Duell gegen Reichel durch. Der KAC konnte erst im Mitteldrittel durch Lammers im Powerplay zurückschlagen - unter kräftiger Mithilfe von Goalie Cloutier. Beim Schuss aus spitzestem Winkel sah er ziemlich ungeschickt aus . . .

    Ein Doppelschlag

    Nicht einmal zwei Minuten später sorgte Daoust für die erneute Grazer Führung. Die glich dann Koch per Traumtor ins Kreuzeck aus. Den Knackpunkt gab es zu Beginn des Schlussdrittels, als Lammers und Schuller den KAC innerhalb von nur 21 Sekunden 4:2 in Führung schossen. Auch beim vierten Gegentreffer sah Cloutier im Tor nicht wirklich glücklich aus.

    Mit Fortdauer der Partie vernachlässigten die Gäste immer mehr das Körperspiel, was den KAC immer besser ins Spiel brachte. Am Ende gab es eine 2:6-Niederlage, die weh tut. In der Tabelle rutschte Graz auf den fünften Platz ab. Im Kampf ums direkte Play-off-Ticket (Top 6) wird es jetzt richtig eng.

    GERALD POTOTSCHNIG

    Ergebnisse der Runde

    • Linz - Fehervar 4:2
    • Wien - VSV 1:3
    • KAC - 99ers 6:2
    • Znaim - Dornbirn 4:2
    • Salzburg - Innsbruck 9:0
    • Laibach - Zagreb 8:4

    Fakten zum Spiel

    KAC - Graz 99ers 6:2 (0:1,2:1,4:0).
    Klagenfurt, 4.700, SR Smetana/Trilar.

    Tore:
    Lammers (31./PP, 42./PP), Koch (38./PP), Schuller (42.), Lundmark (52./PP2), M. Geier (54./PP) bzw. Labelle (10./PP), Daoust (33./PP).

    Strafminuten:
    23 bzw. 25.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Champions League: Bayern demütigen Roma 

      Champions League: Bayern demütigen Roma

       

      KLEINE.tv

      CL: BVB braucht Erfolgserlebnis

      Die Liga-Krise mit dem indiskutablen Tabellenplatz 14 und rätselhaften A...Noch nicht bewertet

       


      Der harte Weg zum Ironman

      KLZ | Georg Michl

      Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!



      Football-Special

      KLZ

      News, Bilder und Ergebnisse - alles rund ums Thema American Football und die NFL lesen Sie in unserem Online-Special.

      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!