Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 28. Juli 2014 20:32 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Halbleiterhersteller ams im Halbjahr mit mehr Gewinn Der Leidensweg von Reh "Maxl" geht weiter Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Halbleiterhersteller ams im Halbjahr mit mehr Gewinn Der Leidensweg von Reh "Maxl" geht weiter
    Zuletzt aktualisiert: 01.12.2012 um 05:10 UhrKommentare

    Rekurs abgelehnt, GAK bleibt geschlossen

    Die Schließung des GAK ist rechtskräftig: Der eingebrachte Rekurs wurde abgewiesen. Das letzte Rechtsmittel wäre eine außerordentliche Revision beim Obersten Gerichtshof. Eine Neugründung ist indes nicht ausgeschlossen.

    Foto © GEPA

    Das Präsidium des GAK hat eine schlechte Nachricht zugestellt bekommen. Der eingebrachte Rekurs gegen die Schließung des Vereines wurde abgewiesen. Die Schließung des gesamten Betriebs ist somit rechtskräftig. Das letzte Rechtsmittel, das dem Präsidium nun bleibt, wäre eine außerordentliche Revision beim Obersten Gerichtshof. "Das werden wir sicher machen", sagt Vizepräsident Harald Fischl.

    Der Grund für die Zurückweisung des Rekurses durch das Gericht: Der damalige GAK-Präsident Benedikt Bittmann war mit der Schließung einverstanden und hat auf die Einbringung eines Rechtsmittels gegen den Schließungsantrag verzichtet.

    Für die Nachwuchsspieler des GAK bedeutet die Absage des Rekurses noch nicht die sofortige Freigabe zum Wechseln. Die Eltern der Kinder haben nun aber die Möglichkeit, beim steirischen Fußballverband gemeinsam mit dem neuen Verein um eine amtliche Freigabe anzusuchen; ohne die Zustimmung von Masseverwalter Norbert Scherbaum. Die einzelnen Fälle werden dann vor Kontrollausschuss des Verbandes verhandelt. "Wir werden möglichst zeitnahe entscheiden, um Klarheit zu schaffen", sagt Thomas Nussgruber, Geschäftsführer des Verbandes.

    Mögliche Wege

    Unterdessen hat die GAK-Führung vor der ordentlichen Generalversammlung am 4. Dezember (Rudolf, Eggenberg, 19 Uhr) eine Spendenaktion ins Leben gerufen. Ein "Schlüssel" kostet 100 Euro und der Erlös wird auf ein Treuhandkonto einbezahlt. Diese Mittel werden laut der Aussage von Fischl erst nach Klärung der künftigen Vorgehensweise herangezogen. Sei es nun eine Wiedereröffnung oder eine Neugründung, für die bereits Pläne ausgearbeitet wurden. "Es gibt für beide Wege mögliche Lösungen und die werden wir mit den Mitgliedern bei der Generalversammlung besprechen", sagt Fischl, der gemeinsam mit dem Sanierungsgremium am Samstag wieder eine Sitzung abhalten wird, um die Generalversammlung vorzubereiten.

    GEORG MICHL

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Tour de France - die finale Etappe 

      Tour de France - die finale Etappe

       

      KLEINE.tv

      DFB weiter auf Assistenten-Suche

      DFB-Trainer Joachim Löw lässt sich bei der Suche nach einem Nachfolger f...Noch nicht bewertet

       




      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!