Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. April 2014 04:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Sturm Graz trifft auswärts auf St. Pölten Fahrradunfall: 56-Jähriger schwer verletzt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Sturm Graz trifft auswärts auf St. Pölten Fahrradunfall: 56-Jähriger schwer verletzt
    Zuletzt aktualisiert: 14.08.2012 um 09:04 UhrKommentare

    Grazer Bürgerumfrage: Das kam danach

    Im Juli lehnten die Grazer eine Umweltzone und den Kauf der Reininghausgründe ab. In beiden Punkten sucht die Grazer Politik seither nach ihrer Rolle.

    So hat's ausgeschaut: Am 17. Juli verkündete Bürgermeister Siegfried Nagl das Ergebnis der Bürgerumfrage

    Foto © FuchsSo hat's ausgeschaut: Am 17. Juli verkündete Bürgermeister Siegfried Nagl das Ergebnis der Bürgerumfrage

    Die Spannung war groß, das (Medien-)Interesse speziell am Tag der Enthüllung enorm. Am 17. Juli verkündete ja Bürgermeister Siegfried Nagl (VP) das Ergebnis der Bürgerumfrage: Insgesamt hatten 70.593 Grazerinnen und Grazer mitgestimmt - und sowohl der vorgeschlagenen Umweltzone als auch der Idee, die Stadt soll die Reininghausgründe kaufen, eine klare Abfuhr erteilt.

    Einen Monat später haben sich zwar Rauch wie Anspannung gelegt - doch mancher Bürger fragt sich schon: Und jetzt? Was kommt nach der Umfrage?

    Bislang nicht viel. Denn das deutliche Ergebnis hat die Initiatoren der Umfrage auf dem falschen Fuß erwischt - und die Grazer Politik insgesamt in eine schwierige Lage manövriert.

    "Ich habe nach dieser Absage für die Umweltzone keinen Plan B", gestand ja Nagl vor einem Monat überraschend offen - und in einer Mischung aus Enttäuschung und Trotz fügte der VP-Chef hinzu: "Jetzt sollen die anderen Ideen bringen."

    Letzteres ist bislang nicht geschehen. "Es gibt bloß diesen laufenden Ideenwettbewerb des Joanneum Research, den ja auch wiederum die Stadt Graz mitfinanziert", betont Nagl-Sprecher Thomas Rajakovics. Doch abgesehen davon sei von all jenen, die es ja schon immer besser gewusst hätten, "in Wahrheit gar nichts gekommen". Ja, dies gelte auch für die Wirtschaftskammer.

    Wer ist verantwortlich?

    Vizebürgermeisterin Lisa Rücker (Grüne) ortet ebenfalls Stillstand - "aber genau das ist Siegfried Nagls Schuld. Er hat Verantwortung abgegeben und uns in diese Lage gebracht." Wie diese Lage aussieht? Lange vor der Umfrage begann eine Arbeitsgruppe mit der Ausarbeitung eines Umweltzonen-Konzepts - "kurz nach dem 17. Juli hat Landesrat Kurzmann ein vereinbartes Treffen abgesagt. Das war's, der Rest ist bislang Schweigen."

    Stimmt, gesteht man wiederum im Büro von Verkehrslandesrat Gerhard Kurzmann (FP) - "wir haben bis heute nichts von der Stadt Graz gehört, uns ist kein Konzept vorgelegt worden. Aber wir sind optimistisch, dass dies spätestens im Herbst passiert."

    In der Zwischenzeit versucht es die Grazer Politik zumindest mit einer Fernwärmeoffensive.


    Kommentar

    MICHAEL SARIAVerantwortung von MICHAEL SARIA

    Die Bürgerumfrage

    Vom 29. Juni bis zum 15. Juli konnten Grazerinnen und Graz mitbestimmen - in puncto Umweltzone und Reininghausareal.

    70.593 Grazer machten mit: 38.366 stimmten per Post ab, 30.387 im Internet und 1390 persönlich in Servicestellen.

    Das Ergebnis: 67,8 Prozent stimmten gegen einen Kauf der Reininghausgründe, 69,3 Prozent gegen die vorgeschlagene Umweltzone.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Fußballpickerl-Leidenschaft



      Babys aus der Region

      Spielberg in Graz

      Hassler

      Für einen Tag wurde die Grazer Innenstadt zum Mekka der Motorsportfreunde. Spielberg lockte 50.000 Fans zum Schloßberg.



      Fotos aus dem Bezirk

      Longboard und City-Wheels im Test 

      Longboard und City-Wheels im Test

       

      Bezirkswetter

      • Montag, 21. April 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 80%
        Regen
      • Dienstag, 22. April 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt
      • Mittwoch, 23. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt

      KLEINE.tv

      "Kleine Fastenzeit" ist zu Ende

      In der Fastenzeit haben auch sechs Redakteure der Kleinen Zeitung auf Ka...Bewertet mit 5 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Als das Feiern am Dienstag modern wurde
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang