Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 15:40 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Was braucht eine Hymne? Fäkalien landeten im Stiftingbach Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Was braucht eine Hymne? Fäkalien landeten im Stiftingbach
    Zuletzt aktualisiert: 25.06.2012 um 22:42 UhrKommentare

    Lage entspannt sich trotz Regens

    Keine neuen Überflutungen, Schäden werden großteils erst jetzt sichtbar.

    Im Paltental sind die Aufräumarbeiten in vollem Gange

    Foto © LR Hermann BöhmIm Paltental sind die Aufräumarbeiten in vollem Gange

    LIEZEN. Seit Sonntagabend regnete es im Katastrophengebiet rund um Trieben und Treglwang wieder. Neue Gefahrensituationen für Siedlungsgebiete entstanden dadurch aber nicht. "Generell glauben wir, dass sich die Lage insgesamt entspannt", sagte Liezens Bezirkshauptmann Josef Dick gestern. Allerdings wird in den von den Unwettern am stärksten betroffenen Gebieten das Ausmaß der Schäden erst jetzt sichtbar.

    Insgesamt gebe es "rund 200 Schadstellen vor allem im Bereich der Infrastruktur", so Dick. Betroffen seien Straßen, Böschungen, Wasser-, Strom- und Gasversorgungsanlagen sowie Telefon- und Internetverbindungen. Auch an privaten Häusern sei teilweise beträchtlicher Schaden entstanden, vor allem in Gaishorn und Treglwang wurden zahlreiche Keller überflutet. Dort packten die Bundesheerpioniere aus Graz auch gestern wieder mit an.

    Tausende Feuerwehrleute

    Seit Mittwoch, als es die ersten Unwetter im Bezirk Mürzzuschlag gab, waren 206 Feuerwehren mit rund 2800 Helfern im Einsatz. "Insgesamt wurden von uns 40.000 Mannstunden geleistet", so Thomas Meier, Pressesprecher des Landesfeuerwehrverbandes. Entspannt hat sich auch die Lage bei den Straßensperren. Seit gestern ist nur noch die B 114 zwischen Trieben und Hohentauern unpassierbar. Dort hat die Gemeinde Hohentauern wegen eines rutschenden Berghanges auf einer Länge von 500 Metern ein Betretungsverbot ausgesprochen.

    RAINER BRINSKELLE

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      styriarte: Markus Schirmer in der Helmut-List-Halle 

      styriarte: Markus Schirmer in der Helmut-List-Halle

       

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 23. Juli 2014
        • Min: 18°C
        • Max: 29°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter


      KLEINE.tv

      Gerz-Kunstwerk: Abmontieren oder nicht?

      Seit 2010 findet man in der Steiermark Tafeln des Projektes „63 Jahre da...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Senta gibt ordentlich Gas
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!