Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. August 2014 12:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mitangeklagter hält Taboga für "Schauspieler" Wenn jeder Fahrer zum Taxler wird Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Mitangeklagter hält Taboga für "Schauspieler" Wenn jeder Fahrer zum Taxler wird
    Zuletzt aktualisiert: 20.06.2012 um 22:03 UhrKommentare

    Das Werbedickicht im Visier

    Ab heute tagt das Internationale Städteforum in Graz. Thema: die umworbene Stadt. Erklärtes Ziel: Plakatwald und Werbedschungel zu lichten.

    Hansjörg Luser, Vizepräsident und Geschäftsführer des Städteforums Graz, im Werbedschungel der Sackstraße

    Foto © FuchsHansjörg Luser, Vizepräsident und Geschäftsführer des Städteforums Graz, im Werbedschungel der Sackstraße

    Man sieht die Werbung vor lauter Plakaten nicht mehr. Fragt man Gertraud Strempfl-Ledl vom Internationalen Städteforum nach den Grazer Negativbeispielen in Sachen Werbung, ist sie nicht mehr zu stoppen. "Ein gutes Beispiel sind die Ortseinfahrten von Graz: Bevor ich Häuser sehe, sehe ich Laufschriften, Fahnenwälder und sich ewig dahinziehende Plakatwände. Die Stadt ist optisch zugemüllt, das Flair wird zerstört."

    Deshalb tagen ab heute in Graz Stadtplaner und Werbeleute aus Österreich, Deutschland, Slowenien und der Schweiz zum Thema Stadtgestaltung und Werbung. Ebenso im Fokus: Denkmalpflege und Baukultur. Gertraud Strempfl-Ledl: "Nicht nur, dass Passanten einfach mit den zahlreichen Botschaften überladen werden, man nehme Menschen mit Beeinträchtigungen. Man will sich gar nicht vorstellen, wie oft Blinde in der Herrengasse oder Sackstraße über ausklappbare Werbeständer oder wahllos hingestellte Angebotsschütten fallen."

    Weiters bemängelt die Fachfrau die Qualität der Werbung und vor allem die Frage, wie das Straßenbild auf Touristen wirkt. Nämlich wenig einladend, so Strempfl-Ledl. "Alte Häuserfassaden kann man ja schon gar nicht mehr richtig fotografieren, weil alles zugehängt ist." Laut Städteforum kommen auf hundert Grazer knapp drei 16-Bogen-Werbeplakate. In Wien oder Zürich sind die Werte mindestens um die Hälfte niedriger.

    "Das stimmt so nicht", sagt Ankünder-Unternehmenssprecher Dieter Weber. "Als Stadtplaner muss ich selbstverständlich die Fläche als Grundlage für solche Berechnungen verwenden und nicht die Einwohnerzahl. Und dann sieht die Sache schon wieder ganz anders aus." Außerdem verfolge man beim Ankünder sowieso schon seit Längerem die Devise: Weniger ist mehr. Allein in den letzten dreieinhalb Jahren habe man in der Steiermark zehn Prozent der Werbeflächen rückgebaut. Weber: "Als Unternehmen muss man aber gegenüber anderen Medien wettbewerbsfähig bleiben. Das heißt, dass man dem Kunden die Vollabdeckung bieten muss." In Zukunft will man aber das Hauptaugenmerk auf Selektion legen. "Wir werden zwar versuchen, noch einige weiße Flecken auf der Karte zu bekommen. Das ist aber mit einem überproportionalen Abbau verbunden. Sprich: Für einen neuen Standort könnte man zwei von der Liste streichen."

    CARMEN OSTER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      Streetart in Graz 

      Streetart in Graz

       

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 21. August 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Freitag, 22. August 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Samstag, 23. August 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer


      KLEINE.tv

      Privattaxis: Taxler befürchten das Schlimmste

      Beim US-Taxiservice Uber können Privatleute Fahrgäste befördern. Der Die...Bewertet mit 4 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Ein "Danke" in 21 Sprachen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!