Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Oktober 2014 14:04 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Installateur bedroht und von Hund gebissen Aktion für größere Motivation Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Installateur bedroht und von Hund gebissen Aktion für größere Motivation
    Zuletzt aktualisiert: 30.05.2012 um 12:15 UhrKommentare

    Bankangestellte veruntreute Geld und erfand Überfall

    Die 24-Jährige hatte sich regelmäßig selbst am Bankomat bedient und auf diese Weise rund 50.000 Euro veruntreut. Am Mittwoch setzte es eine teilbedingte Strafe für die Steirerin.

    Foto © APA

    Als zweifaches Opfer von Banküberfällen hatte eine junge Oststeirerin Anfang des Jahres für Aufsehen gesorgt. Wie sich herausstellte, war der zweite Überfall allerdings fingiert gewesen. Die 24-Jährige hatte sich regelmäßig selbst am Bankomat bedient und auf diese Weise rund 50.000 Euro veruntreut. Dafür stand sie am Mittwoch in Graz vor Gericht und wurde zu einer teilbedingten Strafe von einem Jahr verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

    Tatsächlich Opfer

    Die junge Frau war Anfang Jänner tatsächlich Opfer eines Banküberfalls geworden. Der Täter wurde geschnappt, sie selbst musste als Zeugin bei der Verhandlung aussagen. Damals gab sie an, dass sie diesen Überfall ganz gut verkraftet hätte, der zweite - drei Wochen später - habe ihr allerdings sehr zugesetzt. Damals sei sie die längste Zeit nicht ansprechbar gewesen und wurde psychologisch betreut. Doch später stellte sich heraus, dass die zweite Tat nur Erfindung war. Sie wollte damit ihre eigene Veruntreuung vertuschen.

    Die Gelegenheit hatte sich für die Oststeirerin ergeben, weil sie für das Befüllen des Bankomat zuständig war. Rund zwei Jahre lang ließ sie dabei im Schnitt 2.500 Euro in die eigene Tasche wandern. "Ich hatte eine neue Wohnung und musste Ablöse zahlen für die Möbel und so", erklärte sie ihr Motiv. Außerdem sei sie kaufsüchtig, so die Angeklagte, weswegen sie jetzt auch eine Therapie mache. "Wie kommt man auf die Idee mit dem vorgetäuschten Raubüberfall?", fragte Richterin Sandra Berzkovics. "Aus Verzweiflung", antwortete die 24-Jährige.

    Eine ausschließlich bedingte Strafe, wie der Verteidiger vorschlug, schien der Richterin nicht angemessen: "Vorgetäuschte Straftaten boomen momentan, eine bedingte Strafe hätte eine fatale Signalwirkung nach außen". Also verhängte sie eine einjährige Haftstrafe, davon acht Monate bedingt. Sollte die Angeklagte allerdings in einem Jahr den Schaden großteils gutmachen können, könne man erneut überlegen, ob die Strafe nicht doch zur Gänze bedingt verhängt wird, stellte die Richterin der Beschuldigten in Aussicht. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Das beliebteste Studentenlokal

      fotolia

      Jetzt mitwählen: Wir suchen das beliebteste Studentenlokal von Graz. Mitmachen und gewinnen.

       

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      Babys aus der Region



      Fotos aus dem Bezirk

      Blue Tomato-Lagerabverkauf in Graz 

      Blue Tomato-Lagerabverkauf in Graz

       

      Bezirkswetter

      • Freitag, 24. Oktober 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 14°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Samstag, 25. Oktober 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 9°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt

      KLEINE.tv

      Graz 99ers besiegen den VSV mit 3:2 n.P.

      Dritter Sieg in Folge für die Graz 99ers: Die Steirer bewiesen auch gege...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Andreas Braun: Der Stau-Flüsterer
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!