Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. April 2014 23:29 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Martina Schröck antwortet Flachgau war für Grazer ein gutes Pflaster Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Martina Schröck antwortet Flachgau war für Grazer ein gutes Pflaster
    Zuletzt aktualisiert: 25.04.2012 um 16:33 UhrKommentare

    Fünfjähriger zog sich schwere Verbrennungen zu

    Unfall in Köflacher Thermenhotel: Junger Ennstaler stieß Flascherl um, heißes Wasser übergoss sich über den Buben - Rettungshubschrauber flog den Schwerverletzten nach Graz.

    Foto © Erwin Scheriau/Sujet

    Auf Thermenurlaub in Köflach war die vierköpfige Familie aus dem Ennstal. Doch der Urlaub endete Mittwochvormittag abrupt und auf schreckliche Weise: Das ältere Kind der Familie, ein fünfjähriger Bub, verbrühte sich im Hotelzimmer so schwer, dass er mit dem Rettungshubschrauber in die Brandstation der Grazer Kinderklinik gebracht wurde.

    Rettungshubschrauber

    "Rund zehn bis 15 Prozent der Hautoberfläche sind betroffen", berichtet ein Crewmitglied des Rettungshubschraubers C12 aus Graz. "Das Kind hat an Brust und Bauch Verbrennungen zweiten und dritten Grades erlitten." Lebensgefahr besteht zum Glück nicht, doch dem fünfjährigen Fabian stehen nun schmerzhafte Wochen bevor.

    Dabei hatte alles ganz harmlos begonnen: "Die Mutter hatte in der Früh im Badezimmer den Wasserkocher eingeschaltet", ergaben später die Ermittlungen der Köflacher Polizei. Als das Wasser heiß war, goss sie es in eine Babyflasche - sie wollte das Frühstück für die kleine Tochter bereiten. "Rund ein halber Liter ging hinein", so der ermittelnde Polizeibeamte. Dann stellte die Frau die Flasche zum Abkühlen neben das Waschbecken. Eltern und Kinder hielten sich danach im Zimmer neben dem Bad auf.

    Doch der fünfjährige Fabian ging gegen acht Uhr unbemerkt ins Badezimmer. Er griff nach dem Flascherl, Sekunden später dann ein Schrei. Das noch immer siedend heiße Wasser hatte sich über Brust und Bauch des Buben ergossen. Die geschockten Eltern leisteten nicht nur selbst Erste Hilfe, sie alarmierten auch die Thermenärztin, die bis zum Eintreffen des Notarztes den schwer verletzten Buben versorgte. "Der Bub war sehr tapfer und ruhig", lobt der ermittelnde Polizeibeamte den kleinen Fabian. Wenig später landete auch schon der Rettungshubschrauber, direkt hinter dem Köflacher Thermenhotel, was in der Umgebung für Aufsehen sorgte.

    DANIELE MARCHER

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Fußballpickerl-Leidenschaft



      Babys aus der Region

      Spielberg in Graz

      Hassler

      Für einen Tag wurde die Grazer Innenstadt zum Mekka der Motorsportfreunde. Spielberg lockte 50.000 Fans zum Schloßberg.



      Fotos aus dem Bezirk

      Lokal "Vapiano" eröffnete in Graz 

      Lokal "Vapiano" eröffnete in Graz

       

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 23. April 2014
        • Min: 8°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      • Donnerstag, 24. April 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Freitag, 25. April 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer

      KLEINE.tv

      Kartnig-Urteil: "Kirche im Dorf lassen!"

      Strafrechtsexperte Gerald Ruhri analysiert das OGH-Urteil im Prozess geg...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Ein Gefühl für Sprachen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang