Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 21. August 2014 20:05 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Das große Geschäft mit der Sonne Kabarettherbst mit zahlreichen Höhepunkten Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Das große Geschäft mit der Sonne Kabarettherbst mit zahlreichen Höhepunkten
    Zuletzt aktualisiert: 22.04.2012 um 19:24 UhrKommentare

    Foda weiß noch nicht, wohin die Reise geht

    Eineinhalb Wochen nach dem Ende seiner Trainer-Ära bei Fußball-Meister Sturm Graz hat Franco Foda noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen: "Ich weiß noch nicht, wo die Reise hingeht."

    Foto © GEPA

    "Bis zum 31. Mai werde ich jedenfalls nichts annehmen", sagte der Deutsche am Sonntag in der ORF-Sendung "Sport am Sonntag".

    Foda hat sich nach eigenen Angaben zuletzt Spiele in Deutschland und Österreich angesehen. Gerüchte über einen möglichen Wechsel zu Hertha BSC oder Red Bull Salzburg wollte der Ex-Sturm-Coach nicht kommentieren.

    Kriterien

    Für den ab Montag 46-Jährigen gibt es bestimmte Kriterien, die bezüglich seiner kommenden Traineraufgabe erfüllt werden müssen. "Es geht mir nicht darum, ob ein Verein ein großes Budget hat. Der Verein muss passen, die Voraussetzungen müssen stimmen und ich muss das Gefühl haben, mit den Leuten gut zusammenarbeiten zu können", erklärte Foda.

    Der Ex-Sturm-Kicker kann sich jedenfalls vieles vorstellen, wie auch den Gang in eine tiefere Liga. "Ralf Rangnick ist etwa in die dritte Liga gegangen, weil er Perspektiven gesehen hat", erinnerte Foda. Auch eine Weiterarbeit in Österreich ist durchaus denkbar. "Ich bin Gott sei Dank in der Situation, nicht jedes Angebot annehmen zu müssen. Der Reiz muss da sein, die Aufgabe muss stimmen. Ich bin für alles offen und kann mir auch vorstellen in der österreichischen Liga zu arbeiten, die nicht so schlecht ist, wie sie immer wieder dargestellt wird", sagte Foda.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Sport im Bild

      Was haben die Skifahrer im Sommer gemacht? 

      Was haben die Skifahrer im Sommer gemacht?

       

      KLEINE.tv

      Eau Rouge - die gefährlichste Kurve der Welt

      Noch nicht bewertet

       


      Der harte Weg zum Ironman

      KLZ | Georg Michl

      Kleine-Redakteur Georg Michl will 2015 beim Klagenfurter Ironman bestehen. Seinen knallharten Weg dorthin können Sie hier mitverfolgen!



      Tabellen & Statistiken

       


      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!