Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 25. Juli 2014 15:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Mopeddiebstähle in Graz geklärt Styria Digital Holding übernimmt Styria Tourismusportale Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Mopeddiebstähle in Graz geklärt Styria Digital Holding übernimmt Styria Tourismusportale
    Zuletzt aktualisiert: 07.03.2012 um 22:00 UhrKommentare

    China als Turbo für den Mercedes G

    Als einziges österreichisches Unternehmen präsentiert sich Magna Steyr auf dem am Donnerstag offiziell beginnenden Genfer Autosalon. Am Rande des Branchentreffs gab's gute Nachrichten zum Mercedes G.

    Magna Steyr Mila Coupic concept car

    Foto © APAMagna Steyr Mila Coupic concept car

    Am Donnerstag öffnen sich offiziell die Pforten des 82. Genfer Autosalons. An zehn Tagen werden sich gut 700.000 Besucher die insgesamt 180 Welt- und Europapremieren der Autohersteller anschauen. Mitten drinnen im Trubel dieses ersten Autosalons des Jahres ist schon traditionell der Autozulieferer Magna Steyr - als einziger österreichischer Aussteller übrigens. "Hier sind auf kleinem Raum alle wichtigen Kunden von Magna vertreten, also Hersteller und Zulieferer und deren Entscheidungsträger", betont Günther Apfalter, Chef von Magna Europa. "Wir können hier unsere Innovationen und unser Geschäftsmodell präsentieren." Auch heuer ist Magna mit einem eigenen Konzept-Auto vertreten.

    Der Mila Coupic (siehe Bild) verbindet drei Wagentypen in einem Auto: SUV-Coupé, Cabrio und Pick-up. Möglich wird das durch ein neuartiges Dachsystem sowie einer zum Patent angemeldeten Rückbank, die aufgeklappt als Rückwand für den Pick-up dient. Damit will Magna verdeutlichen, dass in Graz nicht nur Autos "zusammengeschraubt" werden, sondern auch höchste Entwicklungs- und Konstrukteurskompetenz vorhanden ist.

    Der Magna-Messestand liegt ideal inmitten der wichtigsten Kunden. Nur wenige Meter entfernt glänzt der Peugeot RCZ, der ebenso in Graz produziert wird wie der Verkaufsschlager Mini Countryman, der in Genf ebenfalls in unmittelbarer Magna-Nachbarschaft präsentiert wird.

    Mit einer hocherfreulichen Perspektive für den seit 1979 in Graz montierten Mercedes G ließ Daimler-Vorstand Wolfgang Bernhard in Genf aufhorchen. Wurde gerade erst der Montagevertrag mit Magna um sieben Jahre bis 2019 verlängert (wir berichteten), sollen die Stückzahlen des Geländewagen-Klassikers in den nächsten Jahren geradezu explodieren. So wurde jetzt die ursprüngliche Planung für 2012 von 8500 Stück auf 9500 Einheiten erhöht, im nächsten Jahr sollen es schon deutlich über 10.000 sein. Bernhard: "Die Nachfrage am Markt ist dermaßen gut, dass wir bis zum Ende des Jahrzehnts von 15.000 bis 20.000 Stück ausgehen. Vor allem die Chinesen sind ganz verrückt nach dem Wagen." Längst finden sich in China neben USA und Deutschland die meisten G-Käufer, mittelfristig soll China wichtigster Markt werden. Zwei Drittel des G-Volumens entfallen auf private Käufer, ein Drittel wird von Militärs geordert. Mitte des Jahres wird Mercedes dem G ein Facelift verpassen. Dabei wird primär bei Emissionen (Euro 6) und Sicherheit (Fußgängerschutz) nachjustiert.

    MANFRED NEUPER UND GERHARD NÖHRER AUS GENF

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      Betriebsversammlung der ÖBB in Graz 

      Betriebsversammlung der ÖBB in Graz

       

      Bezirkswetter

      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 18°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Samstag, 26. Juli 2014
        • Min: 14°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Sonntag, 27. Juli 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter


      KLEINE.tv

      Die katholische Kirche zum Aufkleben

      Neben Stickeralben mit Fußballern und exotischen Tieren gibt es seit kur...Bewertet mit 3 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Aus Liebe zur Technik
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!