Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 03. September 2014 07:12 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Das ist der 'Tatort' und kein Werbefilm" Von Graz in die Welt Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel "Das ist der 'Tatort' und kein Werbefilm" Von Graz in die Welt
    Zuletzt aktualisiert: 21.02.2012 um 19:33 UhrKommentare

    Die Narren haben Vorfahrt

    Die schönsten Faschingswagen des Landes zogen durch Graz, 6.000 Krapfen wurden verteilt, bunte Kostüme überall: Der Fasching ist los - kleinezeitung.at feiert mit und bringt die besten Bilder und Videos der Narretei.

    Quelle © Faschingsumzug_digi120221.jpg | Foto: KLZ Digital Die Narren am Faschingsumzug in Graz

    Fasching in Graz

    Zurückhaltung ist nicht wirklich die bekannteste Eigenschaft des Faschingsnarren - und deswegen unterstellen wir Johannes Jöbstl einfach einmal einen schelmischen Geist. "Dabei sein ist alles", hatte der Chef der Gruppe Jöbstl-Freilandeier vor dem Grazer Faschingszug noch olympisch zurückhaltend gemeint. Zwei Stunden später stand sein Wagen mit dem Motto "Schneewittchen und die sieben Zwerge" als umjubelter Sieger des Umzugs der Kleinen Zeitung fest. Das Märchen vom hübschen Schneewittchen aus St. Stefan ob Stainz, das über sieben malerische Berge zu (etwas mehr als) sieben partywütigen Zwergen auf dem letzten Wagen marschieren musste, hatte die Jury verzaubert.

    Fotoserie: Der Faschingszug durch Graz

    Fotoserie: Fasching in Graz: Kostüme, Krapfen und Konfetti

    Fotoserie: Kinderparadies: Kids-Fasching in Graz

    Fotoserie: Die Narren haben Vorfahrt in Graz

    Fotoserie: Highlight in Graz: Faschingsparty am Hauptplatz

    Fotoserie: Sieger vom Grazer Faschingszug 2012

    Diese stellte schon zuvor ihre Unbestechlichkeit unter Beweis - bot die Dorfgemeinschaft Wagendorf aus St. Veit am Vogau doch Platz im "Traumschiff Surprice" an. Das sollte immerhin ein Überleben in fernen Galaxien garantieren, "weil unsere Welt laut Mayas ja heuer untergeht". Mit viel Schall und noch mehr Rauch reichte es am Ende zum zweiten Platz in der Gruppenwertung - und zum Derbysieg gegen den "Bunten Haufen St. Veit". Dieser hatte die blonde Schönheit Alice und deren buntes Wunderland aufgeboten - auch märchenhaft und mit Platz drei auf dem Faschingspodium.

    Knapp nicht hinauf schaffte es das "Judendorfer Oktoberfest" - trotz 30 Lautsprechern auf drei Wagen. Ein schelmischer Schluss: Der "Heilige Seiersberger Orden der betrunkenen Bruderschaft" segnete Bier und umging mit Gottes Unterstützung das Ausschankverbot.

    Lustig geht's dem Ende zu

    Besuchen Sie die Erde, solange sie noch steht! Rechtzeitig zum Weltuntergang 2012 boten die Galaktischen Verkehrsbetriebe (GVB) Flüge zum sterbenden Planeten an. Landeplatz der Aliens vom Frohnleitner Verein "Togtrama" war ausgerechnet der Grazer Faschingszug. Endzeitstimmung auch bei der Feuerwehr Friesach. Nur zeigte ihr Maya-Kalender Unschärfen. Darum durften die Zuschauer selbst am "Schicksalsrad" drehen.

    Vom Ende ist die Karriere der "Stoanis" weit entfernt. Der ESV Vochera schickte sie noch einmal auf große Faschingstour. "Wir bekamen die originalen Westen von unseren Vorbildern aus Gasen", so ein stolzer Peter "Reinhold" Weissensteiner. Ebenso stolz war Grete Bauer aus Laßnitzhöhe. 20 Jahre schon nimmt sie am Faschingszug teil, dafür wurde sie gestern auch geehrt.

    Einmal durch die Altweibermühle gedreht - und Seniorinnen erstrahlen plötzlich in jugendlicher Frische. Ja, die Erfindung der Steinwenders aus Judendorf sorgte für Staunen. "Nur bei Männern funktioniert das nicht, wir brauchen ja keine Konkurrenz", schmunzelte der Erfinder.

    Von Königen und Krapfen

    D er kleine Maximilian amüsierte sich königlich. Froschköniglich. Gemeinsam mit Mama Sandra Pöttinger, im bürgerlichen Beruf Bankangestellte, ließ er sich einen von 6000 Krapfen, die gratis verteilt wurden, schmecken. Einen seiner ersten Krapfen genoss auch der siebeneinhalb Monate alte Jan - der schmeckte herrlich und süß. (Honig-)süß war auch sein Bienenkostüm. Mit seiner Mama Andrea Feiner war er zum ersten Mal beim Faschingszug. Karin Prenner-Schröttner tigerte hingegen durch die Grazer Innenstadt. Sie verkleidete sich als Tigermama, Sohnemann Oliver bestach als zahme Raubkätzchenmischung.

    Auch die kleine Stella ließ sich das närrische Treiben nicht entgehen. Die Dreijährige kehrte für den heurigen Fasching extra ihr Inneres nach außen und griff zu Engelsflügerln. Mama Karin Kraber konnte diese Wahl nur bestätigen. "Stella ist wirklich ein kleines Engerl. Auch an ganz normalen Tagen." Sprachen die beiden und machten sich auf Richtung Eisernes Tor, wo Moderator und Faschingszug-Urgestein Gonzo Renger für Stimmung sorgte.

    Narrentreiben in den Regionen

    "Fasching im Ennstal"

    "Fasching im Mürztal"

    "Fasching im Murztal"

    "Fasching im Hartbergerland"

    "Fasching in Süd-Südwest"

    "Fasching in Leoben"

    "Fasching in Südost"

    "Fasching in der Weststeiermark"

    "Fasching in Weiz"


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      Ramesh Nair übte mit Kindern eine Choreografie ein 

      Ramesh Nair übte mit Kindern eine Choreografie ein

       


      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 03. September 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 04. September 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Freitag, 05. September 2014
        • Min: 15°C
        • Max: 23°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer

      KLEINE.tv

      Baum fiel auf Stromleitung und Straße

      In der Grazer Ragnitzstraße fiel am Dienstag Nachmittag ein Baum auf ein...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Der König und die Dame
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!