Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 29. Juli 2014 10:50 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Parkendes Auto abgefackelt Unterstützungspaket für ältere Arbeitslose Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Parkendes Auto abgefackelt Unterstützungspaket für ältere Arbeitslose
    Zuletzt aktualisiert: 18.01.2012 um 19:40 UhrKommentare

    "Das sind extreme Einzelfälle"

    Ein Fall von Tierquälerei sorgt in der Steiermark für Aufregung: Experten sind sich einig, dass auch mehr Kontrollen Fälle von Tierquälerei nicht verhindern könnten. Dahinter stecken oft menschliche Dramen.

    Foto © APA/Sujet

    Dutzende tote Schweine im Stall, mehrere Tiere vor dem Verhungern: Für Aufregung sorgt ein Fall von Tierquälerei auf einem Anwesen südlich von Graz, der zufällig bei einer Routinekontrolle des Amtstierarztes entdeckt wurde.

    Den Vorwurf, es werde zu wenig kontrolliert, lässt Landesveterinärdirektor Peter Wagner nicht gelten: "Das sind extreme Einzelfälle. Ich glaube, selbst wenn man jeden Betrieb einmal jährlich kontrolliert, lassen sich solche Fälle nicht vermeiden."

    2039 Stichprobenkontrollen wurden im Jahr 2010 bei den rund 20.000 Tierhaltern in der Steiermark durchgeführt. Kontrolliert wurden dabei Futtermittel (435 Kontrollen), Milchhygiene (628 Kontrollen) sowie die Einhaltung von Arzneimittel- (488 Kontrollen) und Tierschutzgesetz (488 Kontrollen). Wie viele und welche Höfe geprüft werden, gibt die Agrarmarkt Austria (AMA) - im Auftrag des Lebensministeriums - mit Stichprobenplänen vor. "Der Amtstierarzt bekommt nur die Liste der zu kontrollierenden Betriebe samt seitenlangen Checklisten", sagt Wagner. Zusätzlich werde bei Meldungen und Anzeigen anlassbezogen Nachschau gehalten.

    Menschliches Schicksal

    Tierschutzobfrau Barbara Fiala-Köck betont, dass hinter dem tierischen Leid oft menschliche Schicksale stehen. "Wer selbst verwahrlost und seine eigenen Bedürfnisse nicht mehr wahrnimmt - wie soll derjenige sich um seinen Tierbestand kümmern?", gibt Fiala-Köck zu bedenken.

    Einen solchen Fall gab es erst vor wenigen Wochen: Ein weststeirischer Landwirt war bei Holzarbeiten lebensgefährlich verletzt worden. Danach stellte sich heraus, dass der 65-Jährige in verwahrlosten Verhältnissen gelebt hatte, seine zwei Hunde und die 18 Rinder waren völlig vernachlässigt.

    Als Anlaufstelle für Bauern bietet die Landwirtschaftskammer unter Tel. (0810) 67 68 10 täglich von 8.30 bis 12.30 Uhr ein anonymes Sorgentelefon an.

    RAINER BRINSKELLE

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      DSDS-Tour machte Halt in Graz 

      DSDS-Tour machte Halt in Graz

       

      Bezirkswetter

      • Dienstag, 29. Juli 2014
        • Min: 18°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Mittwoch, 30. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Donnerstag, 31. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 26°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter


      KLEINE.tv

      Flugzeugabstürze: Angst vorm Fliegen?

      Da es in letzter Zeit zu mehreren Flugzeugabstürzen gekommen ist, haben ...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Tokyo kommt auf Touren
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!