Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 23. Juli 2014 01:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Treffen mit Meistern Nächste Betriebsversammlungen in Graz und Linz Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Treffen mit Meistern Nächste Betriebsversammlungen in Graz und Linz
    Zuletzt aktualisiert: 09.01.2012 um 21:17 UhrKommentare

    Lohndumping: Scharfe Kontrollen auf dem Bau

    45 Anzeigen wegen Lohndumpings gab es allein in der Steiermark. Das seit Juli geltende Verbot, Löhne bar auszubezahlen, habe deutliche Verbesserungen im Kampf gegen Schwarzarbeit gebracht, so Muchitsch.

    Muchitsch: keine Arbeitsplätze gefährden

    Foto © LEODOLTER Muchitsch: keine Arbeitsplätze gefährden

    GRAZ. Zwar sehe er die Notwendigkeit für die Schuldenbremse, sagte der SPÖ-Nationalratsabgeordnete Beppo Muchitsch und er stehe auch dazu. Aber in seiner Funktion als Bundesvorsitzender der Gewerkschaft Bau-Holz werde er ganz genau darauf achten, dass über Kürzungen beim Ausbau der Infrastruktur nicht Arbeitsplätze gefährdet werden. Denn dabei bestünde die große Gefahr, dass aus einem Gutteil der derzeit saisonbedingt 11.000 Arbeitslosen Dauerarbeitslose würden, das werde man mit aller Kraft bekämpfen.

    Ein wichtiger Punkt dabei sei die von der EU bis Jahresende verlängerte Möglichkeit, Bauprojekte unter einer Million Euro nicht EU-weit, sondern nur eingeschränkt auszuschreiben, das helfe der heimischen Bauwirtschaft, so Muchitsch. Gleichzeitig gebe es strenge Kontrollen über Lohn- und Sozialdumping, 2011 seien 375 inländische und 63 ausländische Firmen kontrolliert worden, 45 von ihnen seien wegen "Unterentlohnung" angezeigt worden. Aber auch das seit Juli geltende Verbot, Löhne bar auszubezahlen, habe deutliche Verbesserungen im Kampf gegen Schwarzarbeit gebracht.

    Muchitschs Wunsch, die Wohnbauförderung sollte nicht nur aufrechterhalten bleiben, sondern künftig wieder zweckgebunden werden, dürfte ein frommer bleiben: Das Geld vom Bund ist in vielen Landeshaushalten bereits fix verbucht.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      styriarte: Markus Schirmer in der Helmut-List-Halle 

      styriarte: Markus Schirmer in der Helmut-List-Halle

       

      Bezirkswetter

      • Mittwoch, 23. Juli 2014
        • Min: 17°C
        • Max: 28°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig


      KLEINE.tv

      Gerz-Kunstwerk: Abmontieren oder nicht?

      Seit 2010 findet man in der Steiermark Tafeln des Projektes „63 Jahre da...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Guter Draht zur Jugend
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!