Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. August 2014 18:24 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Sturm knapp vor Schluss 3:2 gegen Salzburg voran Magna wird auch heuer 150.000 Autos produzieren Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Sturm knapp vor Schluss 3:2 gegen Salzburg voran Magna wird auch heuer 150.000 Autos produzieren
    Zuletzt aktualisiert: 16.09.2011 um 10:51 UhrKommentare

    Hypo-Steiermark-Prozess in Graz fortgesetzt

    Im Straflandesgericht ist der Prozess rund um die Leasing-Affäre der Hypo-Steiermark fortgesetzt worden. Nach wie vor kein gibt es kein Geständnis der Beschuldigten.

    1 / 14 

    Am Freitag ist im Grazer Straflandesgericht der Prozess rund um die Leasing-Affäre der Hypo-Steiermark fortgesetzt worden. Ein Ex-Manager und ein früherer Prokurist mussten sich bereits ein Jahr lang wegen riskanter Süd-Ost-Geschäfte verantworten, bevor das Verfahren gegen den Prokuristen ausgeschieden und der Ex-Manager für einen Teil der Anklagepunkte nicht rechtskräftig zu acht Jahren Haft verurteilt wurde. Nun müssen sich beide erneut verantworten, diesmal geht es um rund 18 Mio. Euro Schaden.

    Im Großen Schwurgerichtssaal fand sich erneut jene Runde ein, die bereits ein Jahr lang die Hypo-Geschichte von allen Seiten beleuchtet hat. Richter Helmut Wlasak hatte diesmal nach amerikanischem Vorbild einen großen Holzhammer dabei, als "Glücksbringer", wie er meinte. Das Glück war den beiden Angeklagten zumindest an diesem Tag nicht hold, waren doch die beiden Zeugen nicht erschienen, außerdem kündigte der Richter gleich neun weitere Verhandlungstage an.

    Neuer Staatsanwalt

    Staatsanwalt Christian Kroschl war der einzige Neue in dem vertrauten Kreis, und er rollte auch gleich die ganze Sache fein säuberlich von Anfang an auf. Da war wieder die Rede von den Leasinggeschäften der Hypo-Steiermark in Kroatien und Bosnien, und von den sogenannten Vermittlern, die die Geschäfte einfädelten und dafür hohe Provisionen kassiert hatten. Die beiden Angeklagten hätten aber verabsäumt, die Leasingtauglichkeit ihrer Kunden zu prüfen, so der Ankläger: "Das war ein kaufmännischer Blindflug". Zusammen sollen die Angeklagten seiner Meinung nach einen Schaden von rund 18 Mio. Euro verursacht haben. Dazu kommen noch 31,3 Mio. Euro, für die der Ex-Manager bereits nicht rechtskräftig schuldig gesprochen worden ist.

    Verteidiger Harald Christandl gab zu bedenken, dass "78 Prozent der Anträge, die angeklagt sind, nicht von den Beschuldigten entschieden worden sind." Er zielte damit in Richtung damaligen Hypo-Vorstand, gegen den derzeit Ermittlungen laufen, ebenso gegen die kroatischen Vermittler. Christandl beantragte, das Verfahren zu unterbrechen, bis es eine Entscheidung darüber gebe, ob weitere Personen angeklagt werden oder nicht. Alles andere wäre seiner Meinung nach unökonomisch. "Hier wird Geld vernichtet, das ist unglaublich", meinte er in Hinblick auf die lange Verfahrensdauer. Doch der Richter lehnte ab und vertagte auf 12. Oktober.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      Markus Schenkenberg in Graz am Laufsteg 

      Markus Schenkenberg in Graz am Laufsteg

       


      Bezirkswetter

      • Samstag, 30. August 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 24°C
        • Nsw.: 40%
        Bewölkt
      • Sonntag, 31. August 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 25°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Montag, 01. September 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 16°C
        • Nsw.: 80%
        Regen

      KLEINE.tv

      Schenkenberg: Am Laufsteg und bald im Boxring

      Marcus Schenkenberg gilt als erfolgreichstes und best-bezahltes Männer-M...Bewertet mit 5 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Faust und Parade-Polizist
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!