Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 26. Oktober 2014 09:39 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Punktlandung in der Box Nummer 20 "Österreich ist für die NSA ein Sonderfall" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Punktlandung in der Box Nummer 20 "Österreich ist für die NSA ein Sonderfall"
    Zuletzt aktualisiert: 05.07.2011 um 14:17 UhrKommentare

    Graz baut Volksschulen bis 2015 um 22,5 Millionen aus

    Die Zahl der neu angemeldeten Schüler in den von der Stadt Graz verwalteten Schulen nimmt zu: Zum Schulausbau nimmt die Stadt Graz bis zum Jahr 2015 22,5 Millionen Euro in die Hand.

    Stadträtin Sonja Grabner mit Kindern der VS Afritsch, Neufeld und Algersdorf

    Foto © Stadt Graz/ Foto FischerStadträtin Sonja Grabner mit Kindern der VS Afritsch, Neufeld und Algersdorf

    150 Taferlklassler mehr als im Vorjahr wurden für den kommenden Herbst an den öffentlichen Volksschulen gemeldet. Bis 2020 sollen es 1.500 Kinder mehr sein, so Bildungsstadträtin Sonja Grabner (V) am Dienstag. Zum Schulausbau nimmt die Stadt Graz bis zum Jahr 2015 22,5 Millionen Euro in die Hand. Der Ausbau der verschränkten Schulform sei ein wichtiger Aspekt bei der Evaluierung künftiger Ausbauvorhaben, hieß es.

    In manchen Schulen der Stadt herrscht akuter Platzmangel: Zwei Klassen der Volksschule St. Veit werden beispielsweise in Containern unterrichtet, Werk- und Medienräume fehlen. Das soll ab Herbst 2012, wenn der rund drei Millionen Euro teure Zubau fertiggestellt sein wird, der Vergangenheit angehören. Sieben weitere Bauprojekte im Volksschulbereich sehen Erweiterungen um mindestens zwei Klassen vor. Zudem soll bereits im Schuljahr 2012/13 die neue "Internationale Schule Graz" im Stadtteil Eggenberg ihren Betrieb mit zwei ersten Klassen aufnehmen und im Vollbetrieb acht Klassen führen.

    Raumnot

    "Raumnot herrscht an vielen Schulen, oft aber nur aufgrund eines kurzfristigen Schüleransturms", so Grabner. Bei den aktuellen Ausbau-Prioritäten sei vor allem "auf demografische und statistische Daten" Rücksicht genommen worden. Die entsprechenden Zahlen werden "mit den Daten im Hinblick auf die zukünftigen Jahre bis 2020" im Herbst präsentiert, kündigte die Stadträtin an. Was weitere Ausbauvorhaben anbelangt, sollen künftig Schulen, die sich für das Konzept der verschränkten Form (Unterricht und Freizeit am Vor- und Nachmittag, Anm.) entscheiden, "bei der Evaluierung der Ausbauprojekte weiter nach vorne gereiht" werden, so Grabner.

    "Jährlich mindestens eine zehn - bis fünfzehnprozentige Steigerung" werde aufgrund der demografischen Entwicklung im Bereich der Nachmittagsbetreuung prognostiziert. "2007 waren 2.245 Kinder in der Nachmittagsbetreuung, 2011 wurden 3.155 Kinder gezählt", blickte Grabner auf die jüngste Entwicklung zurück. Für die Anstellung entsprechender Freizeitpädagogen stellt die Stadt für die nächsten vier Jahre 18 Millionen Euro zur Verfügung. Die Organisation der Betreuung wurde neu ausgeschrieben und an den Verein "Generationen in Partnerschaft" vergeben. Die Schulen würden weiterhin auf ihr gewohntes Personal zurückgreifen können, die Organisationskosten konnten dadurch allerdings deutlich nach unter korrigiert werden, hieß es.

    Insgesamt verwaltet die Stadt Graz 38 Volksschulen, 18 Haupt- und Neue Mittelschulen, eine Polytechnische Schule sowie sechs Sonderschulen mit insgesamt 10.609 Schulkindern. Inklusive der privaten Schulen werden in Graz rund 12.300 Pflichtschüler gezählt.


    Fakten

    Insgesamt verwaltet die Stadt Graz 38 Volksschulen, 18 Haupt- und Neue Mittelschulen, eine Polytechnische Schule sowie sechs Sonderschulen mit insgesamt 10.609 Schulkindern. Inklusive der privaten Schulen werden in Graz rund 12.300 Pflichtschüler gezählt.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Das beliebteste Studentenlokal

      fotolia

      Jetzt mitwählen: Wir suchen das beliebteste Studentenlokal von Graz. Mitmachen und gewinnen.

       

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      Babys aus der Region



      Fotos aus dem Bezirk

      30-Jahr-Feier des Casinos Graz 

      30-Jahr-Feier des Casinos Graz

       

      Bezirkswetter

      • Sonntag, 26. Oktober 2014
        • Min: 6°C
        • Max: 10°C
        • Nsw.: 45%
        Bewölkt
      • Montag, 27. Oktober 2014
        • Min: 2°C
        • Max: 9°C
        • Nsw.: 35%
        Wolkig Nebel
      • Dienstag, 28. Oktober 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 9°C
        • Nsw.: 30%
        Wolkig Nebel

      KLEINE.tv

      Sturm verliert gegen Rapid mit 1:3

      Sturm unterliegt Rapid im Heimspiel mit 1:3. Franco Foda war mit seiner...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Ein Tausendsassa im Mönchsgewand
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!