Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 01. November 2014 13:00 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Unbekannte stahlen Bauwerkzeuge. Auch Billa geht, 2015 soll Umbau folgen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Unbekannte stahlen Bauwerkzeuge. Auch Billa geht, 2015 soll Umbau folgen
    Zuletzt aktualisiert: 20.08.2010 um 13:31 UhrKommentare

    Politaffären: Grüne wollen bei Transparenz Druck machen

    Vorsitzender des Hypo-Untersuchungsausschusses im Kärntner Landtag Holub und der Grüne Spitzenkandidaten wollen auch die Parteienfinanzierungen der vergangenen Jahre offenlegen.

    Foto © APA

    Der Grüne Rolf Holub, Vorsitzender des Hypo-Untersuchungsausschusses im Kärntner Landtag, will zusammen mit dem Grünen Spitzenkandidaten für die steirische Landtagswahl, Werner Kogler, weiter Druck auf Ministerien und Finanzmarktaufsicht zur Herausgabe von Informationen - etwa für den Kärntner Hypo-Alpe-Adria-U-Ausschuss - machen. Ferner sollten alle Finanzströme der vergangenen Jahre, etwa in den Causen Eurofighter und Buwog - sowie die Parteienfinanzierungen offengelegt werden, so Holub und Kogler am Freitag in einer Pressekonferenz in Graz.

    Holub erklärte, er werde immer wieder von Journalisten aus Frankreich, Deutschland oder Kroatien angerufen, die ihn fragen würden, was denn los sei mit Österreich, wenn es mit Geldflüssen aus dem Irak oder Libyen in Verbindung gebracht werde. Er könne dazu nur sagen, dass seitens der Kärntner Grünen schon beim ersten Untersuchungs-Ausschuss des Landtags über die Jahre 2004 bis 2007 auf das hingewiesen wurde, "was jetzt wieder rauskommt: Die Farbe blau ist die Farbe der Korruption, da kommt das dritte Lager nicht so schnell raus". Was von Blau und Orange aufgebaut worden sei, könnte auch als das "Part of the Game-System" bezeichnet werden. Im Moment sei er sehr froh, dass die Justiz beginne, durchzugreifen, aber er erinnere sich auch, dass Dutzende Anzeigen an die Staatsanwaltschaft zur Causa Hypo-Alpe-Adria geschickt wurden, alles seien zurückgelegt worden.

    Ein Grundübel sei die Intransparenz bei den Finanzen der politischen Parteien in Österreich, sagte Kogler. Da haben wir einen schlimmeren Standard als Albanien", so der Steirer. In den Bewertungen internationaler Gruppierungen wie Transparency International oder der Antikorruptions-Gruppe des Europarats (GRECO) rutsche Österreich ständig ab. Die Grünen seien die einzige Partei, die auf Bundes- und Landesebene ihre Finanzen offenlegen würde, sagte Kogler.

    Dass nun "etwas weitergeht", führt Holub auf drei Faktoren zurück: "Den Druck der Medien bzw. die verärgerte Bevölkerung, das Ermitteln deutscher Staatsanwaltschaften als Korrektiv, und die nicht nachlassende Beharrlichkeit der Grünen. Wir sind die einzigen mit sauberen Händen". Dementsprechend wollen Holub und Kogler auch eine "Aktion Saubere Hände" starten. "Es wird Konsequenzen haben, wenn Ministerien auf Ersuchen des Kärntner U-Ausschusses keine Unterlagen herausgeben oder Finanzmarktaufsicht (FMA) und OeNB keine Auskünfte erteilen".

    Drei Punkte schweben Holub und Kogler dabei vor: "Die FMA soll so gestärkt werden, dass sie ihren Namen verdient". Holub forderte im Zusammenhang mit der Hypo-Alpe-Adria, derzeitige Gepflogenheiten bei der Besetzung von Aufsichtsräten infrage zu stellen. Aufsichtsräte müssten persönlich haften, gegebenenfalls dafür eine Versicherung abschließen. "Derzeit ist es so, dass viele in zehn Aufsichtsräten sitzen und in allen schlafen. Wenige sind mit der Materie vertraut. Viele sehen keine Holpflicht bei Informationen des Vorstandes, sie fügen sich dem Gruppenzwang nach dem Motto 'Gemeinsam sind wir dumm'". Drittens sollten die Finanzprüfer zumindest alle drei Jahre gewechselt werden.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      Halloween-Ball in Graz 

      Halloween-Ball in Graz

       


      Bezirkswetter

      • Samstag, 01. November 2014
        • Min: 0°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 40%
        Wolkig Nebel
      • Sonntag, 02. November 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 13°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      • Montag, 03. November 2014
        • Min: 3°C
        • Max: 12°C
        • Nsw.: 15%
        Sonnig Nebel

      KLEINE.tv

      Allerheiligen: Faszination Friedhof

      Friedhöfe als Abbild der Gesellschaft, an dem auch der Status nach Außen...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      "Karli, du   darfst nicht   sterben"
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!