Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 18. April 2014 17:45 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Die kleine Ersa hatte es eilig Müll: Eine Trennung mit Hindernissen Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Die kleine Ersa hatte es eilig Müll: Eine Trennung mit Hindernissen
    Zuletzt aktualisiert: 12.06.2010 um 05:51 UhrKommentare

    "Einmal Schoko zum Schnupfen, bitte!"

    Grazer Restaurant will ein Schokodessert für alle Sinne anbieten - auch zum Schnupfen. Nicht jedermanns Sache. Carl-Küchenchef Philipp Haiges will Schokogenuss durch die Nase anbieten.

    Philipp Haiges

    Foto © LeodlterPhilipp Haiges

    Topfenmousse mit Limette, eine "Line" Schokolade zum Schnupfen . . . - so dekadent hätte sich demnächst die Dessertkarte im Restaurant Carl am Opernring in Graz lesen können. Arbeitet Küchenchef Philipp Haiges schließlich an einem "Schokodessert für alle fünf Sinne": Schmecken, Hören, Fühlen, Sehen und eben - Riechen. Und irgendwie muss die Schokolade ja in die Nase.

    Diese an das Schnupfen von Kokain erinnernde Idee wurde jedenfalls - auch weil sich die Proteste und Einwände häuften - schnell wieder verworfen. "Das Dessert soll ja auf keinen Fall mit dem Konsum von Suchtmitteln in Verbindung gebracht werden, wir wollen uns auch wirklich über niemanden lustig machen", winkt Philipp Haiges heftig ab.

    Auf die Idee gekommen, Schokolade zum Riechen anzubieten, ist der Koch in der belgischen Stadt Brügge, wo der Chocolatier Dominique Persoone anlässlich des Geburtstags von Rolling Stone Keith Richards eine Mini-Plastikschanze konstruierte, mit der man sich das Schokopulver in die Nase schleudern kann. "Ein olfaktorischer Hochgenuss", schwärmt Haiges. Doch Abkupfern ist für ihn tabu. Und so wird er am Wochenende in Dortmund mit dem Molekularkoch Heiko Antoniewic nach einem eigenen Weg suchen, die Schokolade in die Nase zu befördern.

    Der Grazer Suchtkoordinator Ulf Zeder sieht das Vorhaben entspannt. "Das klingt mehr nach einem Sommergag." Um nach Schokolade süchtig werden zu können, müsste man Tausende Tafeln in kürzester Zeit konsumieren. "Und sie zu schnupfen wie Tabak - warum nicht?"

    ALICE SAMEC

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Fußballpickerl-Leidenschaft



      Babys aus der Region

      Spielberg in Graz

      Hassler

      Für einen Tag wurde die Grazer Innenstadt zum Mekka der Motorsportfreunde. Spielberg lockte 50.000 Fans zum Schloßberg.



      Fotos aus dem Bezirk

      Die attraktivsten Ausflugsziele 2013 

      Die attraktivsten Ausflugsziele 2013

       

      Bezirkswetter

      • Freitag, 18. April 2014
        • Min: 1°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 25%
        Wolkig
      • Samstag, 19. April 2014
        • Min: 4°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Sonntag, 20. April 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 15°C
        • Nsw.: 80%
        Regen

      KLEINE.tv

      Osterjause einmal anders

      Zu einer traditionellen Osterjause gehören Osterbrot, Eier und Fleisch. ...Bewertet mit 5 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Einmal die Perspektive tauschen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

      Sie kennen ein tolles Event? Empfehlen Sie es uns!
       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang