Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 30. September 2014 16:01 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kunstuni: Elisabeth Freismuth übernimmt Rektorat Telemedizin: Raus aus der Problemzone Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Kunstuni: Elisabeth Freismuth übernimmt Rektorat Telemedizin: Raus aus der Problemzone
    Zuletzt aktualisiert: 27.01.2010 um 13:56 UhrKommentare

    Kleinstunternehmen können rund 10.000 neue Jobs anbieten

    Trotz der Krise wollen Kleinstunternehmen kooperieren, expandieren und neue Mitarbeiter aufnehmen. So die Ergebnisse einer Studie.

    Foto © David Bauer

    Wachstumsorientiert, kooperativ und finanzbedürftig: Das ist laut Studie das Profil von Mikrounternehmen - Firmen mit weniger als zehn Mitarbeitern -, die in der Steiermark durchgeführt wurde. Positiver Ausblick dabei: Die rund 37.000 steirischen Kleinstunternehmen könnten längerfristig 10.000 neue Arbeitsplätze zur Verfügung stellen, hieß es am Mittwoch bei einer Pressekonferenz in Graz.

    400 Unternehmen befragt

    Unter der Leitung der Unternehmensberaterin Nadja Schönherr wurden 400 steirische Mikrounternehmen aller Branchen befragt. "Wir haben herausgefunden, dass das durchschnittliche steirische Mikrounternehmen männlich geführt wird, 2,8 Mitarbeiter hat und mehr als zehn Kunden betreut. Die meisten Unternehmer haben außerdem eine Lehre oder eine Schulbildung ohne Matura absolviert, so Schönherr. Über 70 Prozent der steirischen Kleinstunternehmen wollen in den nächsten Jahren expandieren und neue Mitarbeiter aufnehmen. Zusammengefasst ergibt das ein Potenzial von 10.000 neuen Arbeitsplätzen. Groß ist auch die Kooperationsbereitschaft und an gemeinsamen Entwicklungsaktivitäten.

    Problematisch sei dagegen laut Schönherr die finanzielle Situation der Unternehmen. So hätten 46 Prozent der Unternehmer zur Zeit zu wenig finanzielle Mittel zur Verfügung. Auch Kinderbetreuung ist in vielen Mikrounternehmen nicht ausreichend: 7.000 Unternehmer sehen Probleme darin, Beruf und Familie zu vereinbaren, 17 Prozent sind mit dem Angebot an Kinderbetreuungseinrichtungen nicht zufrieden. Ebenso wird die derzeitige wirtschaftliche Situation von der Mehrheit der Befragten als kritisch eingestuft.

    "Wir haben bereits einen Stufenplan erstellt, um den Mikrounternehmen zu helfen", erklärte Forschungslandesrätin Kristina Edlinger-Ploder (V). So sollen z. B. geringere Kreditsummen möglich sein. Wichtig sei auch, dass Informationen z.B. über Förderungen so angeboten werden, dass sie von Mikrounternehmern trotz durchschnittlicher 60-Arbeitsstunden-Woche auch wahrgenommen werden. Gefördert wurde die Studie vom Gründerinnenzentrum Steiermark, der Familienförderungsinitiative "Taten statt Worte", vom Land Steiermark sowie von Verkehrs- und Wissenschaftsministerium.


    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Gefahren-Atlas Graz

      Großes Echo auf unseren Aufruf: Leser der Kleine Zeitung sagen, welche Kreuzungen in der Stadt sie für gefährlich halten. Mit Ihrer Hilfe werden wir den Gefahrenatlas des Grazer Verkehrsnetzes laufend erweitern und aktualisieren.

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      "Wir sind keine Barbaren" Schauspielhaus Graz 

      "Wir sind keine Barbaren" Schauspielhaus Graz

       


      Bezirkswetter

      • Dienstag, 30. September 2014
        • Min: 7°C
        • Max: 22°C
        • Nsw.: 5%
        Sonnig Nebel
      • Mittwoch, 01. Oktober 2014
        • Min: 9°C
        • Max: 21°C
        • Nsw.: 55%
        Regenschauer
      • Donnerstag, 02. Oktober 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 35%
        Bewölkt

      KLEINE.tv

      KAC verliert 1:2 n.V. gegen Graz 99ers

      Der KAC musste gegen die Graz 99ers als spielbestimmendes Team eine knap...Bewertet mit 4 Sternen

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Es geht um die Zukunft
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

      Events der Umgebung

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!