Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. Juli 2014 15:09 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    Kabelstrang begann zu schmoren Von Sicherheitsmann geweckt: Betrunkener zog Messer Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel Kabelstrang begann zu schmoren Von Sicherheitsmann geweckt: Betrunkener zog Messer
    Zuletzt aktualisiert: 13.09.2009 um 10:56 Uhr

    Siebenjähriger wurde aus reißendem Bach gerettet

    Simon (7) wurde beim Spielen vom reißenden Stiftingbach mitgerissen. Feuerwehrmann zog ihn aus dem Wasser, Mutter half bei Reanimation.

    Während seine Familie gerade den 40. Geburtstag eines Angehörigen feierte, spielte der siebenjährige Simon gestern Nachmittag kurz vor 17 Uhr im Schaftal am Ufer des Stiftingbaches in Kainbach bei Graz. Plötzlich zog ein Gewitter mit starkem Regen auf, binnen kürzester Zeit stieg der Wasserspiegel des Baches an. Simon hatte keine Chance und wurde von den Fluten mitgerissen. "Wir waren nach dem Unwetter gerade bei einem nahe gelegenen Gasthaus im Einsatz, als Angehörige zu uns liefen und sagten, der Bub sei ins Wasser gestürzt", schildert Gernot Ranftl von der Freiwilligen Feuerwehr Kainbach.

    Mutter reanimierte Sohn

    Sofort lief er mit seinen Feuerwehrkollegen zum reißenden Bach, um mit Angehörigen nach Simon zu suchen. Kurz darauf entdeckte der Feuerwehrmann den Siebenjährigen im Wasser treibend. "Genau als ich ihn aus dem Wasser gezogen habe, ist seine Mutter gekommen. Trotz des Schocks hat sie perfekt reagiert und bei der Reanimation geholfen", sagt Ranftl.

    Inzwischen traf auch das Rote Kreuz mit zwei Fahrzeugen ein und kümmerte sich um Simon. "Als uns die Helfer den Buben übergeben haben, hat sein Herz bereits wieder geschlagen", so Isabella Kummer vom Roten Kreuz. Anschließend wurde der Bub in künstlichen Tiefschlaf versetzt und in die Kinderchirurgie des LKH-Universitätsklinikums Graz eingeliefert.

    Im Raum Stiftingtal, Kainbach, Kumberg und St. Radegund war die Gewitterzelle besonders stark. Die Berufsfeuerwehr Graz sowie die Freiwilligen Feuerwehren Graz und Kainbach rückten mit rund 50 Mann aus. "Zwischendurch waren wir mit 70 Prozent der verfügbaren Einsatzkräfte in der betroffenen Region im Einsatz", erklärt Heimo Krainz, Einsatzdirektor der Grazer Berufsfeuerwehr. Die teilweise überflutete Stiftingtalstraße musste freigemacht, Verklausungen entfernt werden.

    RAINER BRINSKELLE

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      styriarte: Markus Schirmer in der Helmut-List-Halle 

      styriarte: Markus Schirmer in der Helmut-List-Halle

       

      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 24. Juli 2014
        • Min: 13°C
        • Max: 28°C
        • Nsw.: 20%
        Wolkig
      • Freitag, 25. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter
      • Samstag, 26. Juli 2014
        • Min: 16°C
        • Max: 27°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter


      KLEINE.tv

      Was braucht eine neue Hymne?

      Eine neue Hymne braucht das Land, findet zumindest Volksanwältin Gertrud...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Wohin in Graz und Umgebung

      Ab 17. Juli 2014 gibt es in den Haltestellenbereichen von BusBahnBim im Großraum Graz das neue, kostenlose Event-Magazin mit umfangreicher Terminvorschau für die kommende Woche, Szene- und Gastronomie-Geschichten.

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Gerald "Apfi" Strasser: Der Gitarrenflüsterer
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang
      Bitte Javascript aktivieren!