Springe zu: Inhalt | Hauptnavigation | Seitenleiste | Fußzeile
  • Zur Kärnten-Ausgabe
  • 24. April 2014 21:08 Uhr | Als Startseite
    Neu registrieren
    "Hauptsache, ich   schlage Marco" "Es war die erste Tour,   die ich genießen konnte" Voriger Artikel Aktuelle Artikel: Nachrichten aus Graz und Umgebung Nächster Artikel "Hauptsache, ich   schlage Marco" "Es war die erste Tour,   die ich genießen konnte"
    Zuletzt aktualisiert: 26.06.2009 um 18:01 UhrKommentare

    Kloster stellt mit "Gottes Kraft" auf Nullenergie

    Dem Ziel eines "Nullenergie-Klosters" kommen die Grazer Franziskaner immer näher. Der Klimafonds fördert mit 1,2 Millionen Euro, weil man Denkmalschutz und Sanierung ideal vereint.

    Kirchturm des Klosters

    Foto © Katrin SchwarzKirchturm des Klosters

    Das Franziskanerkloster im Herzen der Grazer Altstadt gleich neben dem Hauptplatz ist 800 Jahre alt. Nach den denkmalschützerisch vorbildlichen Sanierungen von Kirche und Kloster in den letzten Jahren hat nun der Guardian des Klosters, Bruder Matthias Maier, ein bahnbrechendes Vorzeigeprojekt gestartet: Am Franziskanerkloster soll gezeigt werden, dass auch im Zentrum des Unesco Weltkulturerbes der Grazer Altstadt durch Sanierung das "Netto-Null-Emissions-Haus" erreicht werden kann.

    Betriebskosten senken. "Damit das Kloster auch im 21. Jahrhundert weiter bestehen kann, müssen die Betriebskosten gesenkt werden. Unser Ziel ist, keinen CO2-Ausstoß und keine Energiekosten zu haben. Dazu wollen wir Gottes Kraft der Schöpfung nutzen", sagt Bruder Matthias. Auf irdischer Seite hat man sich den Klima- und Energiefonds des Bundes an Bord geholt, der das Projekt unter dem Titel "denkMALaktiv" mit insgesamt 1,2 Millionen Euro unterstützt. Umsetzen wird das Projekt das Umweltamt der Stadt Graz gemeinsam mit der TU Graz, die Haustechniker von rerNet Güssing" und die Grazer Energieagentur.

    Werkzeuge. Als österreichweites Leitprojekt will man "Werkzeuge zur Sanierung von alten denkmalgeschützten Objekten" entwickeln. Der Löwenanteil von 900.000 Euro der Förderung entfällt daher auf Grundlagenarbeit. Mit Methoden wie Laserscannen und "dynamischer Gebäudesimulation" will man vorzeigen, wie altstadtverträgliches Sanieren mit dem Denkmalschutz in Einklang gebracht werden kann.

    Sanierungskonzepte. Im Rahmen des Projekts werden auch für fünf typische Grazer Gebäude entsprechende Sanierungskonzepte erarbeitet. Die Ergebnisse sollen allgemein zugänglich werden. "Mit dem Projekt wollen wir zeigen, dass Unesco-Welterbe und die Anwendung neuer Technologien wie Solarenergie auf Dächern möglich ist", meint die Grüne Grazer Vizebürgermeisterin Lisa Rücker. "Wir sind im guten Gespräch mit Denkmalamt und Altstadt-Sachverständigenkommission", ist Bruder Matthias zuversichtlich. Anfang 2011 werden Projekergebnisse präsentiert.

    HELMUT BAST

    Franziskanerkloster Graz

    Ununterbrochene Nachfolge: Seit 1230 leben die Franziskanerbrüder in ununterbrochener Nachfolge in Graz.

    Klosterareal: 1515 übernehmen die Franziskaner Kirche und Kloster von den Minoriten, die in die Vorstadt übersiedeln. Das Kloster- und Kirchenareal ist größer als der gesamte Grazer Hauptplatz.

    Wertvollste Bibliothek: Das Kloster besitzt die wertvollsten Bibliotheksbestände der Stadt Graz.

    Vier Millionen Euro kostete n die Sanierungsmaßnahmen an Kirche und Kloster in den letzen Jahren.

    Mustergültige Sanierung: Vom Bundesdenkmalamt erhielt man 2006 sogar die Auszeichnung Denkmal des Monats.

    Null-Emission-Kloster: Guardian Bruder Matthias Maier will das Kloster so sanieren, dass Denkmalschutz und Null-Energieausstoß in Einklang kommen.

    Vorzeigeprojekt: Der Klima- und Energiefonds fördert nun mit 1,1 Millionen Euro.

    Mehr Nachrichten aus der Umgebung

    Mehr aus dem Web

      Fußballpickerl-Leidenschaft



      Babys aus der Region

      Fotos aus dem Bezirk

      Maibockanstich im Glöckl Bräu 

      Maibockanstich im Glöckl Bräu

       


      Bezirkswetter

      • Donnerstag, 24. April 2014
        • Min: 10°C
        • Max: 20°C
        • Nsw.: 70%
        Regenschauer
      • Freitag, 25. April 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 18°C
        • Nsw.: 50%
        Regenschauer
      • Samstag, 26. April 2014
        • Min: 11°C
        • Max: 19°C
        • Nsw.: 55%
        Gewitter

      KLEINE.tv

      Europäisches Politik-Speeddating

      Sich in 10 Minuten kennenlernen, miteinander reden, und schauen, ob man...Noch nicht bewertet

       
       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Hochzeiten/Jubiläen

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Steirer des Tages

      Vom Gehen zum Laufen
      Kennen Sie auch jemanden, der Besonderes leistet? Dann schreiben Sie uns!

      Leserfotos aus dem Bezirk

       
      Auch Ihr Foto soll hier erscheinen? Schicken Sie es uns via Upload!
       

      Todesanzeigen

      Todesanzeigen aller steirischen Bezirke.

       
      Sie haben auch eine Meldung? Werden Sie Leser-Reporter und schicken Sie uns Ihre Texte!
       

      Aboangebot

      APA

      Ihre Kleine kommt mit den Nachrichten von daheim auch nach Wien.

      Wallpaper

       

      Kontakt

      So erreichen Sie die Grazer Stadtredaktion: Adresse, E-Mail & Telefon.



      Seitenübersicht

      Zum Seitenanfang